NXT+EV3: LeJOS Installation, Einstellungen, Tipps

NXC, C/C++, Lejos, pbLua, RobotC...

Moderator: Moderatoren

Technicmaster0
Schreibt super viel
Schreibt super viel
Beiträge: 376
Registriert: 22. Dez 2010 12:36
Wohnort: In Berlin rechts abbiegen
Kontaktdaten:

NXT+EV3: LeJOS Installation, Einstellungen, Tipps

Beitragvon Technicmaster0 » 22. Apr 2014 17:56

Inhaltsverzeichnis


  • LeJOS NXJ für den NXT
    1) Voraussetzungen
    2) JDK installieren
    3) LeJOS NXJ herunterladen
    4) LeJOS NXJ installieren
    5) NXJ flashen
    6) Erstes Programm

  • LeJOS für den EV3
    1) Voraussetzungen
    2) JDK installieren
    3) LeJOS EV3 herunterladen
    4) LeJOS EV3 installieren
    5) Einrichtung der SD Karte
    6) Installation der SD Karte
    7) Einrichtung der Internetverbindung
    8) Erstes Programm (fehlt)
    9) Weitere Tipps

  • Tipps bei der Fehlerbehebung
Zuletzt geändert von Technicmaster0 am 3. Mai 2014 20:23, insgesamt 13-mal geändert.

Technicmaster0
Schreibt super viel
Schreibt super viel
Beiträge: 376
Registriert: 22. Dez 2010 12:36
Wohnort: In Berlin rechts abbiegen
Kontaktdaten:

LeJOS NXJ für den NXT

Beitragvon Technicmaster0 » 22. Apr 2014 17:58

Anleitung für die Installation von LeJOS für den NXT
(For english users: Please use the offical guide at http://www.lejos.org/nxt/nxj/tutorial/Preliminaries/GettingStarted.htm).

Herzlich willkommen in dieser Anleitung zu LeJOS für den Lego Mindstorms NXT. Dieses Tutorial wurde auf Wunsch von HaWe und tito geschrieben.
Bitte denke dadran, dass du nach der Installation keine Programme aus den Bricx Command Center, der offiziellen Software von Lego NXT-G oder andere Programme auf dem NXT ausführen kannst, die nicht mit LeJOS geschrieben wurden.
Diese Anleitung funktioniert nur mit dem Lego Mindstorms NXT und nur unter Windows (7) von Microsoft. Die Installation mit neueren Betriebssystemen kann ich nicht empfehlen.

1) Voraussetzungen
Bild
-Computer mit NXT-G 2.0 oder höher installiert (das ist für die Treiber wichtig)
-NXT mit aktueller, offizieller Firmware
-USB Kabel zum Verbinden mit dem Computer

2) JDK installieren
Erst einmal solltest du dir das Java Development Kit (JDK) herunterladen. Dazu musst du diese Seite = http://www.oracle.com/technetwork/java/ ... index.html besuchen. Da LeJOS nicht ausreichend mit Java SE8u5 getestet wurde, solltest du zu "Java SE 7" scrollen. Nach der 7 kommt ein weiterer Code. Dort wählst du in der rechten Spalte "JDK Download". Das JRE reicht leider nicht aus.
Bild
In der folgenden Tabelle musst du unter "Java SE Development Kit 7u55" erst einmal "Accept License Agreement" auswählen und dann Die Datei für "Windows x86" herunterladen (selbst wenn dein Computer Windows x64 hat), also etwas wie "jdk-7uXX-windows-i586.exe", wo XX für die Versionsnummer steht. Die musst du herunterladen und installieren. Du findest sie nach dem Download meistens in dem Downloadverzeichnis deines Benutzers. Da ich diese Datei schon installiert hab, kann ich dir dabei nicht helfen.
Bild

3) LeJOS NXJ herunterladen
Wenn du erfolgreich die Voraussetzungen geschaffen hast, kannst du jetzt damit beginnen, LeJOS für den NXT herunterzuladen. Dazu musst du erst einmal hier = http://sourceforge.net/projects/lejos/files/lejos-NXJ/ hin gehen. Dort wählst du die neuste Version, also direkt die unter "Parent folder".
Bild
Hier lädst du die leJOS_NXJ_X.X.Xbeta-X_win32_setup.exe herunter, wobei alle X für Versionsnummern stehen.
Bild
Der Download sollte nach fünf Sekunden automatisch starten. Bitte drücke hier nicht auf Downloadbuttons, die eigentlich nur Werbung sind.
Bild

4) LeJOS NXJ installieren
Wenn die Datei heruntergeladen wurde, musst du ggf. mit "Ausführen" bestätigen, dass du die Datei starten möchtest. Danach musst du ggf. erneut mit "Ja" bestätigen. Bitte pass auch auf, dass die Datei nicht von deinem Antivirenprogramm blockiert wird.
Bild
Jetzt solltest du den offiziellen Installer sehen. Im ersten Fenster musst du einfach nur auf "Next" klicken.
Bild
Dann kannst du den Ordner auswählen, in dem du das JDK installiert hast (siehe 2)). Wenn du die Einstellungen bei der Installation nicht verändert hast, sollte bereits der richtige Ordner ausgewählt sein. Wenn alles stimmt, kannst du erneut auf "Next" klicken.
Bild
Im folgenden Fenster kannst du einstellen, in welchen Ordner LeJOS installiert werden soll. Hier empfehle ich auch, die Standarteinstellungen zu verwenden.
Bild
Dann kannst du auswählen, was du alles installieren möchtest. Hier empfehle ich, zu der Standarteinstellung "Documentation" noch "Sample and Example Projects" (Beispielprojekte) auszuwählen. Die "Sources of LeJOS Development Kit" werden von einem normalen Nutzer nicht benötigt, da es der Quellcode von LeJOS ist.
Bild
Wenn du auf "Next" geklickt hast, kannst du den Speicherort für die Beispielprojekte auswählen. Ich empfehle hier, die Standarteinstellungen zu behalten. Jetzt kannst du wieder auf "Next" klicken.
Bild
Der folgende Schritt erlaubt es dir, einen Eintrag in das Startmenü von Windows vorzunehmen. Hier kannst du den Namen ändern und durch Auswahl von "Don't create a Start Menu folder" verhindern, dass ein Eintrag vorgenommen wird. Durch "Next" kommst du zum nächsten Punkt.
Bild
Jetzt werden dir die Daten angezeigt, die installiert werden sollen. Durch "Install" kannst du die Installation starten.
Bild
Nach Abschluss der Installation würde ich dir empfehlen, den Haken in "Launch NXJ Flash utility" zu behalten, da damit ein Programm gestartet wird, das es dir erlaubt, direkt mit dem nächsten Schritt fortzusetzen.
Durch Klick auf "Finish" kannst du die Installation beenden.
Bild

5) NXJ Flashen
Da LeJOS nicht mit der offiziellen Firmware von Lego kompatibel ist, muss eine neue Firmware auf den NXT geflasht werden. Bei dem Vorgang werden alle Daten gelöscht und du kannst keine Dateien aus NXT-G usw. mehr auf dem NXT starten.
Wenn du die "NXJ Flash utility" nicht gestartet hast, kannst du es mit der "\leJOS NXJ\bin\nxjflash.bat" Datei oder wenn du ein GUI haben möchtest mit der "\leJOS NXJ\bin\nxjflashg.bat" Datei machen.
Um eine neue Firmware zu flashen, musst du deinen NXT über ein USB Kabel mit dem Computer verbinden und ggf. einschalten. In dem Programm zum Flashen musst du dann nur noch "Flash leJOS firmware" auswählen. Entferne den NXT bei diesem Vorgang auf keinen Fall von dem Computer und stelle sicher, dass die Batterien voll genug sind.
Bild
In dem folgenden Fenster kannst du mit "OK" bestätigen und danach wieder mit "Ja" bestätigen.
Bild Bild
Jetzt füllt sich der Fortschrittsbalken an der unteren Seite des Programmes mehrmals und am Ende kannst du mit "OK" bestätigen, dass der Vorgang erfolgreich war. Das Programm kannst du nun schließen.
Bild
Dein NXT sollte jetzt drei Töne von sich geben und das User Interface sollte leicht verändert aussehen.
Ausschalten kannst du den NXT, indem du die dunkelgraue Taste drückst.

6) Erstes Programm
Jetzt gehts zum ersten Mal zum Programmieren um zu kontrollieren, dass auch alles richtig installiert hast. Wenn du die Beispiele mit installiert hast, kannst du einfach in den Ordner "\LeJOS NXJ Samples\samples\src\org\lejos\sample\helloworld" navigieren. Bei mir wurden sie in "C:\Users\Technicmaster0\Documents\LeJOS NXJ Samples\samples\src\org\lejos\sample\helloworld" installiert, also in die eigenen Dokumente.
Bild
Ich empfehle, den alten Code mit dem folgenden Code zu ersetzen, weil dieser ein netteres Resultat liefert.

Code: Alles auswählen

import lejos.nxt.Button;

public class HelloWorld {
  public static void main (String[] args) {
    System.out.println("Hello World");
    Button.waitForAnyPress();
  }
}
(Quelle)
Den musst du einfach in den Editor einfügen und unter dem Namen "HelloWorld.java" speichern, wofür du unter Datentyp "Alle Datentypen" auswählen musst. Der Name ist hier sehr wichtig, da du das Projekt sonst nicht kompillieren kannst!
Erst wird etwas zum Programmieren und Verwenden der Buttons importiert. Dann wird die Hauptklasse mit dem gleichen Namen erstellt, wie die Datei ihn hat (achte immer darauf!). Dann wird das "main" Objekt (das Hauptobjekt) erstellt, welches als Inhalt den Text "Hello World" ausgibt und dann auf den Druck einer Taste wartet. Dann ist das Programm zuende.
Nachdem der Code analysiert wurde, wollen wir ihn erst einmal starten. Dazu muss er kompilliert werden, wobei er in einen für Maschienen lesbaren Code umgewandelt wird. Das geht mit folgendem Befehl:

Code: Alles auswählen

nxjc HelloWorld.java

Den kannst du durch eine Konsole ausführen, in der du erst einmal in den Ordner navigierst, in dem die Java Datei liegt. Oder du öffnest erneut den Editor, kopierst diese Zeile in das Schreibfenster und speicherst das dann als "Compile.bat". Hier kannst du dir den Dateinamen bis auf die Endung selbst aussuchen. Denke auch hier dadran, alle Datentypen auszuwählen. Die Datei musst du dann noch ausführen. Sie wird sich selbst beenden.
Bild
Nachdem die Konsole sich geschlossen hat, hast du eine neue Datei mit dem Namen "HelloWorld.class". Um diese für den NXT ausführbar zu machen, muss sie noch verlinkt werden. Dazu musst du den folgenden Befehl ausführen:

Code: Alles auswählen

nxjlink -o HelloWorld.nxj HelloWorld

Den kannst du auch durch die Konsole ausführen oder in einer "Link.bat" speichern.
Bild
Wenn du diesen Befehl verwendet hast, solltest du eine "HelloWorld.nxj" haben. Die muss allerdings noch auf den NXT hochgeladen werden. Bitte stelle jetzt noch einmal sicher, dass der NXT über USB an den Computer angeschlossen ist.
Um das Programm hochzuladen, kannst du folgenden Befehl verwenden

Code: Alles auswählen

nxjupload -r HelloWorld.nxj

Den kannst du auch per *.bat oder per Konsole ausführen (ich empfehle den Namen "upload.bat"). Wenn du das "-r" entfernst, wird das Programm nicht direkt auf dem NXT ausgeführt und du kannst es durch den Programmbrowser von LeJOS NXJ ausführen.
Wenn der NXT auf seinem Bildschirm "Hello World!" anzeigt, hast du alles richtig gemacht.
Bild
Um das Verlinken und Uploaden (nicht das Kompillieren!) in der Zukunft etwas einfacher zu machen, kannst du für beides zusammen folgenden Befehl verwenden:

Code: Alles auswählen

nxj -r -o HelloWorld.nxj HelloWorld


Jetzt wünsche ich dir Viel Spaß mit LeJOS auf dem NXT!

Alle Angaben sind ohne Gewähr und ich übernehme keine Haftung für jeglichen Schaden, der aus diesem Tutorial entsteht.
Du darfst dieses Tutorial gerne unter Angabe des Autors (Technicmaster0) kopieren.
Zuletzt geändert von Technicmaster0 am 19. Okt 2016 20:32, insgesamt 10-mal geändert.

Technicmaster0
Schreibt super viel
Schreibt super viel
Beiträge: 376
Registriert: 22. Dez 2010 12:36
Wohnort: In Berlin rechts abbiegen
Kontaktdaten:

LeJOS EV3 für den EV3

Beitragvon Technicmaster0 » 22. Apr 2014 17:58

Anleitung für die Installation von LeJOS für den EV3
(For english users: Please use the offical guide at http://sourceforge.net/p/lejos/wiki/Windows%20Installation/).

Willkommen zu diesem LeJos EV3 Installationstutorial. Dieses Tutorial wurde auf Wunsch von HaWe und tito geschrieben.
Bitte beachte, dass dieses Tutorial nur für LeJOS und nur für den EV3 ist. Außerdem funktioniert es nur unter Windows. Da LeJOS EV3 noch sehr jung und für einige Zeit in der Entwicklung ist, kann es sein, dass diese Anleitung jetzt nicht mehr zu 100% aktuell ist. In dem Fall kannst du gerne in den Kommentaren fragen oder einfach selber ein bisschen herumprobieren.
Jetzt aber genug der Beschränkungen.

1) Voraussetzungen
Bild
Hier eine kleine Auflistung, was du für die Installation benötigst:
-Natürlich einen Computer
-Einen EV3
-Eine MicroSD Karte zum Installieren der VM (Virtuellen Maschine)
-Einen Kartenleser für die MicroSD Karte
-Ein USB Kabel/ einen kompatiblen WiFi Adapter zum Übertragen von Programmen

2) JDK installieren
Erst einmal solltest du dir das Java Development Kit (JDK) herunterladen. Dazu musst du diese Seite = http://www.oracle.com/technetwork/java/javase/downloads/index.html besuchen. Da LeJOS nicht ausreichend mit Java SE8u5 getestet wurde, solltest du zu "Java SE 7" scrollen. Nach der 7 kommt ein weiterer Code. Dort wählst du in der rechten Spalte "JDK Download". Das JRE reicht leider nicht aus.
Bild
In der folgenden Tabelle musst du unter "Java SE Development Kit 7u55" erst einmal "Accept License Agreement" auswählen und dann Die Datei für "Windows x86" herunterladen (selbst wenn dein Computer Windows x64 hat), also etwas wie "jdk-7uXX-windows-i586.exe", wo XX für die Versionsnummer steht. Die musst du herunterladen und installieren. Du findest sie nach dem Download meistens in dem Downloadverzeichnis deines Benutzers. Da ich diese Datei schon installiert hab, kann ich dir dabei nicht helfen.
Bild

3) LeJOS EV3 herunterladen
Erst einmal muss der Windows Installer für LeJos EV3 heruntergeladen werden. Du kannst ihn auf http://sourceforge.net/projects/lejos/files/lejos-EV3/ finden. Dort einfach die aktuelle Version herunterladen, die unter "Parental folder" steht (hier 0.8.1-beta). Bei dem Link bei "Looking for the latest version?" ist aktuell die NXT Version angegeben.
Bild
In dem folgenden Ordner muss die "leJOS_EV3_X.X.X-beta_win32_setup.exe" ausgewählt werden. X.X.X steht in diesem Fall für die Versionsnummer.
Bild
Der Download wird innerhalb von 5 Sekunden automatisch gestartet oder ggf. muss man noch auf "direct link" klicken. Bitte auf keine Downloadbuttons in der Werbung klicken!
Bild

4) LeJOS EV3 installieren
Die heruntergeladene Datei kann jetzt einfach ausgeführt werden. Sie sollte sich in deinem Downloadordner befinden. Ggf. muss in dem folgenden Dialog noch "Ausführen" ausgewählt werden und dann noch in einem Dialog mit "Ja" bestätigen. Achte hier darauf, dass dein Virenscanner die Datei nicht löscht oder blockiert.
Jetzt wird der Installer geöffnet, wo erst einmal "Next" gedrückt wird.
Bild
Im folgenden Fenster kannst du einen Speicherort für das "Java Development Kit" auswählen, welches für LeJOS benötigt wird. Wenn du das noch nicht hast, kannst du es dir unter "Download JDK" herunterladen. Bitte achte darauf, dass du die 32-Bit Version benutzt. Auch, wenn dein Computer auf 64-Bit basiert! Ansonsten würde ich direkt auf "Next" klicken.
Bild
Danach kannst du den Speicherort für leJOS auswählen, welchen ich auch so lassen würde. Einfach wieder auf "Next" klicken.
Bild
Im folgenden Fenster kannst du auswählen, was du installieren möchtest. Hier empfehle ich neben der standartmäßig eingestellten Dokumentation noch die "Sample and Example Projects", die Beispielprojekte, zu installieren. Die "Documentation", also die zwei APIs, enthalten u.a. die Befehle, die zum Programmieren benötigt werden, und sind deshalb sehr praktisch.
Die "Sources of leJOS EV3 Development Kit" (der Quellcode von LeJos) werden von dem normalen Nutzer nicht benötigt.
Bild Bild
Wenn du die "Additional Sources" ausgewählt hast, musst du für die noch einen weiteren Speicherort angeben. Auch hier empfehle ich, einfach die Standarteinstellungen zu verwenden. Dann kann man mit "Next" zum nächsten Schritt gehen.
Bild
Jetzt wird man noch gefragt, ob und welchen Startmenüeintrag man haben möchte. Wenn du keinen haben möchtest, kannst du "Don't create a Start Menu folder" auswählen, sonst würde ich auch hier alles so lassen wie es ist und mit "Next" zum nächsten Schritt gehen.
Bild
Endlich haben wir alles ausgewählt, was wir brauchen, und du kannst mit "Install" den Installationsvorgang starten.
Bild
Nachdem die Installation abgeschlossen ist, kannst du noch auswählen, ob die "EV3SDCard utily" gestartet werden soll, was ich empfehle. Dann kannst du mit "Finish" beenden.
Bild
Jetzt hast du LeJOS erfolgreich installiert. Wenn du dich fragst, wo der Applaus bleibt, kannst du = hier klicken = https://www.youtube.com/watch?v=m-prl07CaOI .

5) Einrichtung der SD Karte
LeJos benötigt eine Virtuelle Maschine, also grundsätzlich ein Betriebssystem zum Funktionieren. Im Gegensatz zum NXT muss dies jedoch nicht mehr direkt auf dem EV3 installiert werden, sondern kann von einer MicroSD Karte aus gestartet werden. Nach der Installation des Devkits sollte sich ein Fenster geöffnet haben, das zur Einrichtung der SD Karte gedacht ist. Wenn das nicht so ist, kannst du es im Nachinein unter "\leJOS EV3\bin\ev3sdcard.bat" finden (beim Startvorgang öffnet sich erst eine Konsole und es dauert einen kleinen Moment).
Bild
Um die SD Karte einzurichten, benötigst du neben den schon installierten Sachen auch noch die EV3 Oracle JRE. Um die herunterzuladen, musst du auf den blauen link in dem Programm klicken Hier musst du noch "Accept License Agreement" auswählen und auf den unteren Link klicken, da wir die JRE und nicht das JDK benötigen.
Bild
Jetzt musst du dich bei Oracle anmelden. Alternativ kannst du dir einen Account bei dieser Website = http://bugmenot.com/view/oracle.com aussuchen und versuchen, dich damit dort anzumelden. Wenn du dich angemeldet hast, wird der Download gestartet. Bitte öffne dieses Archiv nicht!
Bild
Wenn die Datei heruntergeladen ist, kannst du in dem SD Card Installer auf "JRE" klicken, um das Archiv auszuwählen. Es befindet sich wenn du es nicht verschoben hast im Downloadordner deines Computers.
Bild
Das LeJos Image befindet sich direkt in deinem Installationsverzeichnis und der Dateipfad hierfür sollte auch angepasst werden.
Bild
Jetzt kannst du auf "Create" klicken. Nachdem der Prozess abgeschlossen ist, kannst du in dem folgenden Fenster mit "OK" bestätigen.
Bild
Nachdem du die SD Karte sicher entfernt hast, kannst du sie in den EV3 stecken.
Bild

6) Installation der SD Karte
Bild
Jetzt muss die MicroSD Karte noch vom EV3 eingerichtet werden. Dazu solltest du erst einmal sicher gehen, dass du die Firmware 1.03H hast. Aktuellere (Custom) Firmwares sowíe die Erste werden für diesen Schritt nicht unterstützt. Wenn du den EV3 trotzdem mit dem MicroSD startest, hängt er sich im Startvorgang auf und du musst ihn ausschalten, indem du eine Batterie entfernst. Du kannst eine neue Firmware auf den EV3 mithilfe der offiziellen Software auf den EV3 spielen, wenn du die SD Karte wieder entfernst.
Wenn du die richtige Firmware hast, sollte der EV3 nach einem kurzen Startbildschirm das LeJOS Logo anzeigen und die Installation beenden. Dieser Vorgang kann mehrere Minuten dauern und sollte deiner MicroSD Karte zuliebe nicht unterbrochen werden. Wenn der Vorgang abgeschlossen ist, ertönen drei Töne aus dem Lautsprecher des EV3s. Du kannst ihn wieder ausschalten, indem du die Taste links oben drückst, "Yes" auswählst und mit der mittleren Taste bestätigst.
Jetzt kann auf den EV3 wieder eine Custom Firmware gespielt werden.

7) Einrichtung der Internetverbindung
Bild
Um den EV3 jetzt noch mit dem Internet zu verbinden, benötigst du einen von zwei bisher bekannten WiFi Sticks oder einen USB-Netzwerk Kabeladapter. Weitere Infos zu den kompatiblen W-Lan sticks gibt es hier = http://mindstormsforum.de/viewtopic.php?f=79&t=8174&sid=4cf074cd2f0761ddf623dcb5e1eb896e.
Erst einmal sollte der EV3 ausgeschaltet sein. Jetzt kann die MicroSD Karte mit LeJOS in den MicroSD Kartenschlitz gesteckt werden (wenn sie da noch nicht ist) und der Internet Adapter in den USB Anschluss neben dem SD Kartenschlitz. Jetzt kann der EV3 eingeschaltet werden. Wenn der EV3 noch an ist, kann es sein, dass der WiFi Stick nicht erkannt wird.
Im Hauptmenü von LeJOS kannst du jetzt mit den Pfeiltasten "Wifi" auswählen und mit der mittleren Taste bestätigen.
Bild
Jetzt kannst du mit Hilfe der Pfeiltasten einen Router aus der Liste auswählen und erneut mit der mittleren Taste bestätigen.
Bild
Wenn er mit WPA 2 verschlüsselt ist, kannst du jetzt das Passwort eingeben. Ganz unten auf der Tastatur befinden sich die Buchstaben "U", "l", "x" und "D", welche für Großbuchstaben (U), kleinbuchstaben (l), löschen (x) und Bestätigen (D) stehen. Ganz unten wird der eingegebene Schlüssel angezeigt.
Bild
Nachdem man bestätigt hat, wird u.a. ein Verbindungstest durchgeführt und jetzt steht im Hauptmenü unter der Versionsnummer(?) die IP des EV3s. Der EV3 ist jetzt erfolgreich mit dem Internet verbunden.
Bild Bild

8) Erstes Programm
Comming Soon; Es wäre gut, wenn mir hier jemand helfen könnte, da ich das Eclipse Plugin nicht verwenden möchte und mich mit ANT nicht auskenne; hier = http://sourceforge.net/p/lejos/wiki/Using%20ant%20build%20files/ findest du weitere Infos

9) Weitere Tipps
WinSCP
Mit dem FTP Client WinSCP kann man direkt Daten von dem Computer auf die MicroSD Karte des EV3 übertragen, wenn der EV3 mit deinem Router verbunden ist. Dadurch muss man nicht die MicroSD Karte in den Computer stecken und es gibt keine Kompatibilitätsprobleme zwischen Windows und dem Linux eigenen Dateisystem. Du kannst ihn dir hier = http://winscp.net/eng/download.php herunterladen. Auf die Installation werde ich hier nicht eingehen. Vielleicht hast du es auch schon auf dem Computer, da es z.B. für den Raspberry Pi auch gerne verwendet wird.
Nachdem du WinSCP installiert hast, kannst du es starten. Links in der Leiste kannst du "Neues Verbindungsziel auswählen", wenn bereits einige vorhanden sind. Als Übertragungsprotokoll kannst du "SCP" auswählen, unter "Rechnername:" kannst du die IP Adresse aus dem Hauptmenü von LeJOS eingeben. Die "Portnummer" kannst du auf "22" lassen. Des Weiteren muss noch unter "Benutzername:" "root" angegeben werden und das Feld fürs Kennwort kannst du leer lassen.
Bild
Wenn du willst, kannst du die Einstellungen jetzt noch speichern, sodass sie links in der Auswahl immer wieder anzuwählen sind. Allerdings kann es sein, dass dein EV3 seine IP Adresse alle 24 Stunden ändert, weshalb du die ggf. anpassen musst. Wenn alle Einstellungen vorgenommen sind, kannst du unten auf "Anmelden" klicken.
Bild
Achtung! Mit dem Benutzenamen "root" bekommt WinSCP alle Rechte auf dem EV3. Das heißt, dass du auch Systemdaten usw. löschen kannst, wodurch das System instabil werden kann oder nicht mehr funktioniert. Sei vorsichtig!
Jetzt musst du erst einmal mit "OK" bestätigen, weil der EV3 kein Passwort für den Root Account hat. Beim ersten Start musst du jetzt noch weitere Dialoge bestätigen.
Bild
Jetzt kannst du links die Dokumente auf deinem Computer und rechts den Ordner "/home/root" auf deinem EV3 sehen. Dateien kannst du in das rechte Fenster ziehen, um sie hochzuladen. Sonst ist die Bedienung von WinSCP sehr einfach und selbsterklärend.
Bild
Du kannst ein Terminal bzw. eine Eingabeaufforderung öffnen, indem du erst "Befehle" auswählst und dann auf "Terminal öffnen" klickst.
Bild
Jetzt kannst du direkt Befehle an den EV3 senden. Bitte bedenke auch hier, dass du "root" Zugriff hast und somit alles machen kannst, auch Teile des Systems zerstören!
Bild

PuTTY
Wenn du eine Konsole ohne FTP Client haben möchtest, kannst du dir auch nur "PuTTY" herunterladen. Du findest es hier unter "For Windows on Intel x86": "putty.exe".
Bild
Die Datei kannst du jetzt starten. Ggf. musst du dabei noch in einem Fenster mit "Ja" bestätigen.
Bild
In dem folgenden Fenster musst du deine IP auswählen. Der Port sowie der Verbindungstyp sind standardmäßig richtig ausgewählt.
Bild
Dort drunter kannst du noch einen Namen für die Verbindung eingeben und sie speichern, wenn die IP deines EV3 konstant ist. Jetzt kannst du auf "Open" klicken.
Bild
Bei "login as" kannst du "root" eingeben und bei "password:" musst du nur Enter drücken. Jetzt kannst du dem EV3 Befehle senden.
Bild
Denke bitte dadran, dass du Root Zugriff hast, also die höchsten Rechte. Du kannst damit auch z.B. Systemdaten löschen und das System damit zerstören!
Du kannst gerne weitere Tipps und Tricks in diesen Threat schreiben.

Jetzt wünsche ich dir Viel Spaß mit LeJOS auf dem EV3!

Alle Angaben sind ohne Gewähr und ich übernehme keine Haftung für jeglichen Schaden, der aus diesem Tutorial entsteht.
Du darfst dieses Tutorial gerne unter Angabe des Autors (Technicmaster0) kopieren.
Zuletzt geändert von Technicmaster0 am 31. Jul 2014 20:10, insgesamt 6-mal geändert.

Technicmaster0
Schreibt super viel
Schreibt super viel
Beiträge: 376
Registriert: 22. Dez 2010 12:36
Wohnort: In Berlin rechts abbiegen
Kontaktdaten:

Re: LeJOS Installation, Einstellungen, Tipps

Beitragvon Technicmaster0 » 22. Apr 2014 17:58

Tipps bei der Fehlerbehebung
Da bisher keine Probleme aufgetreten sind, gibt es hier noch nichts zu sehen.
Zuletzt geändert von Technicmaster0 am 23. Apr 2014 15:25, insgesamt 1-mal geändert.

Technicmaster0
Schreibt super viel
Schreibt super viel
Beiträge: 376
Registriert: 22. Dez 2010 12:36
Wohnort: In Berlin rechts abbiegen
Kontaktdaten:

Re: LeJOS Installation, Einstellungen, Tipps

Beitragvon Technicmaster0 » 22. Apr 2014 22:21

Platzhalter falls irgend jemand was zu LeJOS JVM für den RCX schreiben möchte. Ich habe keinen RCX und kann das deshalb nicht machen.


Zurück zu „textbasierte Programmiersoftware“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 16 Gäste

Lego Mindstorms EV3, NXT und RCX Forum : Haftungsauschluss