Bricxcc f

Windows, Linux, MacOS

Moderator: Moderatoren

Wie findet ihr die Linux-Version

Genial
3
15%
Gut
4
20%
OK
1
5%
Schlecht
1
5%
Absolut schlecht
0
Keine Stimmen
Hab kein Linux, kann ich nicht beurteilen.
11
55%
 
Abstimmungen insgesamt: 20

thomas46
Schreibt ab und zu
Schreibt ab und zu
Beiträge: 29
Registriert: 25. Dez 2009 15:33

Bricxcc für LINUX mit vollen Funktionsumfang(connecten geht)

Beitragvon thomas46 » 16. Feb 2010 10:58

Hallo,

Vor geraume Zeit wollte ich mir eigentlich selbst ein Bricxcc-Clone für Linux in Java programmieren. Doch ich kam heute auf eine Linux-Version von Bricxcc. Dann habe ich sie natürlich gleich ausprobiert und siehe da das Connecten klappte nicht. Deswegen unternahm ich als Root noch einen Versuch, und das connecten klappte. Die Tools habe ich schon ausprobiert, die funktionieren alle. Somit wollte ich nur noch wissen, ob das Compilieren und Downloaden geht. Und siehe da ES GEHT AUCH, es läuft eigentlich alles so wie bei Windows.

Technik:
Basierend auf GTK2 oder mit GTK1

Start:
start.sh ausführen oder "bricxcclaz_gtk2" als ROOT ausführen.


Download:(habe ich einfach mal bei Omploader hochgeladen)

Download Linux-Version


Benutzeravatar
rv33830
Schreibt viel
Schreibt viel
Beiträge: 253
Registriert: 17. Jun 2005 21:23
Wohnort: Wien

Beitragvon rv33830 » 17. Feb 2010 14:35

das sind ja mal gute neuiggkeiten ;)) nur wenn man "download firmware" auswählt, stürzt bricxcc mit "[FORMS.PP] ExceptionOccured" ab. aber sonst funktioniert alles
Keyboard not found. Press F1 to continue...

Max96
Enorm-Viel-Schreiber
Enorm-Viel-Schreiber
Beiträge: 566
Registriert: 17. Aug 2009 11:39
Wohnort: Rheinland-Pfalz

Beitragvon Max96 » 17. Feb 2010 15:48

Hi,
ich glaube ich mache irgendwas falsch. Bei mir baut er keine Verbindung auf. (Ubuntu 9.10)
Gruß Max

thomas46
Schreibt ab und zu
Schreibt ab und zu
Beiträge: 29
Registriert: 25. Dez 2009 15:33

Beitragvon thomas46 » 18. Feb 2010 10:25

@rv33830: Bei mir gehts, probiers mal mit ner anderen GTK Version. Ansonsten flasht man ja seinen NXT nicht jeden Tag, also kann man auch mal zum Firmware downloaden zu windoof oder zum Apfel :D gehen.

@Max96: Ich habe auch Ubuntu 9.10 und es geht bei mir wunderbar. Hast du die Software als Root-User(mithilfe von sudo) gestartet? Falls es nicht klappt, hilft vielleicht das:

Nun müssen wir das die USB Schnittstelle für linxt verfügbar machen.
Zuerst installieren wir die Pakete "libusb-dev" und "libusb-0.1-4" mit folgendem Befehl:

sudo apt-get install libusb-dev libusb-0.1-4

Wenn dies erfolgreich abgeschlossen ist starten wir cpan:

sudo cpan

Sollte man nun mit Fragen bombardiert werden bestätigt man einfach immer mit Enter bis nur noch "cpan" dasteht und man etwas eingeben kann. Nun führt man die 2 folgenden Befehle aus:

install Inline
install Device::USB


Antworte einfach obs klappt oder nicht.

Benutzeravatar
rv33830
Schreibt viel
Schreibt viel
Beiträge: 253
Registriert: 17. Jun 2005 21:23
Wohnort: Wien

Beitragvon rv33830 » 18. Feb 2010 17:46

welche GTK version hast du denn? ich habe die 2.19.5-1
Keyboard not found. Press F1 to continue...

Max96
Enorm-Viel-Schreiber
Enorm-Viel-Schreiber
Beiträge: 566
Registriert: 17. Aug 2009 11:39
Wohnort: Rheinland-Pfalz

Beitragvon Max96 » 18. Feb 2010 18:30

Hi,
thomas46 hat geschrieben:Hast du die Software als Root-User(mithilfe von sudo) gestartet?
Ja, habe ich.
Das mit dem installieren der Pakete ist ein Problem. Der PC versucht die Datei aus dem Internet zu hohlen oder?
Ich habe leider keine Möglichkeit mit dem Linux Computer ins www zu kommen. Wo gibt es die auch zum Manuell runterladen?
Gruß Max

thomas46
Schreibt ab und zu
Schreibt ab und zu
Beiträge: 29
Registriert: 25. Dez 2009 15:33

Beitragvon thomas46 » 19. Feb 2010 09:39

Max96 hat geschrieben:Hi,
thomas46 hat geschrieben:Hast du die Software als Root-User(mithilfe von sudo) gestartet?
Ja, habe ich.
Das mit dem installieren der Pakete ist ein Problem. Der PC versucht die Datei aus dem Internet zu hohlen oder?
Ich habe leider keine Möglichkeit mit dem Linux Computer ins www zu kommen. Wo gibt es die auch zum Manuell runterladen?


Ich habe die Stable GTK Version 2.18. Du kannst ja mal versuchen, die zu downloaden: http://www.gtk.org/download-linux.html.

@Max96: http://search.cpan.org/CPAN/authors/id/S/SI/SISYPHUS/Inline-0.46.tar.gz

und

http://search.cpan.org/CPAN/authors/id/G/GW/GWADEJ/Device-USB-0.31.tar.gz

Das sind die beiden benötigten Module

Max96
Enorm-Viel-Schreiber
Enorm-Viel-Schreiber
Beiträge: 566
Registriert: 17. Aug 2009 11:39
Wohnort: Rheinland-Pfalz

Beitragvon Max96 » 19. Feb 2010 16:46

Sorry das ich euch damit nerve. Aber wie installiere ich die Pakete? Wenn ich das so ins Terminal eingebe wie es im Readme steht kommen nur Fehlermeldungen.
EDIT: Dein erster Link funktioniert nicht.
Gruß Max

Benutzeravatar
rv33830
Schreibt viel
Schreibt viel
Beiträge: 253
Registriert: 17. Jun 2005 21:23
Wohnort: Wien

Beitragvon rv33830 » 19. Feb 2010 21:26

thomas46 hat geschrieben:Ich habe die Stable GTK Version 2.18. Du kannst ja mal versuchen, die zu downloaden: http://www.gtk.org/download-linux.html.

Stable is langweilig xD
und ansonsten habe ich LiNXT zum fw flashen
Keyboard not found. Press F1 to continue...

thomas46
Schreibt ab und zu
Schreibt ab und zu
Beiträge: 29
Registriert: 25. Dez 2009 15:33

Beitragvon thomas46 » 20. Feb 2010 10:32

Max96 hat geschrieben:Sorry das ich euch damit nerve. Aber wie installiere ich die Pakete? Wenn ich das so ins Terminal eingebe wie es im Readme steht kommen nur Fehlermeldungen.
EDIT: Dein erster Link funktioniert nicht.


Mein erster Link funkt zwar, wenn nicht nimm den http://omploader.org/vM20ycw/Inline-0.46.tar.gz

Installation:
This module requires the Digest::MD5 and Parse::RecDescent modules. It also
requires the appropriate C compiler. (Where appropriate means the one referred
to in your Config.pm) // Ich glaube, dass solltest du beachten, habs auf einen anderen Rechner gemacht und es klappte auch.



To install Inline do this:

perl Makefile.PL
make
make test
make install



Gibt es denn wirklich keine Möglichkeit ins Internet zu kommen. Du könntest ja mal kurz ein Handy anschließen oder so?

Benutzeravatar
rv33830
Schreibt viel
Schreibt viel
Beiträge: 253
Registriert: 17. Jun 2005 21:23
Wohnort: Wien

Beitragvon rv33830 » 20. Feb 2010 13:23

ich glaub er hat den link zum GTK gemeint, bei dem hast du am ende einen punkt zu viel
Keyboard not found. Press F1 to continue...

thomas46
Schreibt ab und zu
Schreibt ab und zu
Beiträge: 29
Registriert: 25. Dez 2009 15:33

Beitragvon thomas46 » 21. Feb 2010 14:39

Achso, du nervst nicht, du postest lediglich. Und ein Forum ist zum fragen da, also muss dir das nicht peinlich sein.

Max96
Enorm-Viel-Schreiber
Enorm-Viel-Schreiber
Beiträge: 566
Registriert: 17. Aug 2009 11:39
Wohnort: Rheinland-Pfalz

Beitragvon Max96 » 22. Feb 2010 16:36

Danke,
ich habe nochmal probiert:
Entpacke ich nur Device-USB-0.31.tar.gz in meinen Persönlichen-Ordner und gebe perl Makefile.PL ein kommt:
Terminal hat geschrieben:Can't locate Inline/MakeMaker.pm in @INC
(@INC contains: /etc/perl /usr/local/lib/perl/5.10.0 /usr/local/share/perl/5.10.0 /usr/lib/perl5 /usr/share/perl5 /usr/lib/perl/5.10 /usr/share/perl/5.10 /usr/local/lib/site_perl .) at Makefile.PL line 3.
BEGIN failed--compilation aborted at Makefile.PL line 3.
Entpacke ich beides oder nur Inline-0.46.tar.gz in den Ordner und gebe perl Makefile.PL ein kommt eine Frage ob ich es installieren will und wenn ich diese mit Ja beantworte wird erstmal ein Haufen Dateien vermisst. Gebe ich es nochmal ein geht es. Der Befehl make geht auch. Aber bei make test und bei make install gibt es wieder viele Fehler.
Gruß Max

thomas46
Schreibt ab und zu
Schreibt ab und zu
Beiträge: 29
Registriert: 25. Dez 2009 15:33

Beitragvon thomas46 » 22. Feb 2010 17:26

du musst das als Root installieren!

thomas46
Schreibt ab und zu
Schreibt ab und zu
Beiträge: 29
Registriert: 25. Dez 2009 15:33

Beitragvon thomas46 » 23. Feb 2010 19:27

klappts nun? Poste mal wieder.


Zurück zu „Betriebssysteme“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

Lego Mindstorms EV3, NXT und RCX Forum : Haftungsauschluss