Multifunktioneller Partyroboter

Mindstorms im Unterricht. Ideen, Vorstellungen

Moderator: Moderatoren

Anna
Weniger als 15 Beiträge
Weniger als 15 Beiträge
Beiträge: 9
Registriert: 27. Jan 2009 20:20

Multifunktioneller Partyroboter

Beitragvon Anna » 29. Jan 2009 21:55

Hallo ihr!
Wir haben im Informatikunterricht die Aufgabe bekommen, uns einen Roboter zu überlegen und diesen zu verwirklichen. Wir haben uns dann letztendlich für einen multifunktionellen Partyroboter entscheiden, der Songs abspielen, tanzen, leuchten und Getränke einschenken soll.
Das dürfte alles zum Großteil kein Problem werden, nur beim Getränke einschenken habe ich da so meine Bedenken.
Wir haben nur drei Motoren zur Verfügung und benötigen ja schon zwei zum Betreiben der Räder.
Meine Frage ist jetzt, wie wir mit nur einem Motor den Roboter dazu bringen, Getränke einzuschenken.
Wir müssen dazu logischerweise Greifarme an den Roboter bauen, aber ich habe da so meine Zweifel, ob das klappen kann.
Was meint ihr?

Benutzeravatar
Dunkle Macht
Enorm-Viel-Schreiber
Enorm-Viel-Schreiber
Beiträge: 749
Registriert: 6. Jun 2008 15:37
Wohnort: Legau
Kontaktdaten:

Beitragvon Dunkle Macht » 30. Jan 2009 14:00

Man könnte die flasche ja auf eine platte legen die man dann so weit heruntr klappt bis wasser fließt.

Anna
Weniger als 15 Beiträge
Weniger als 15 Beiträge
Beiträge: 9
Registriert: 27. Jan 2009 20:20

Beitragvon Anna » 19. Mär 2009 15:11

Hallo nochmals!

Wir haben uns jetzt innerhalb unserer Gruppe überlegt, dass wie eine Art "Einschenkhilfe" einsetzen möchten.
Ein Bild davon findet ihr unter: http://www.talk-about-wine.de/topic.asp?TOPIC_ID=4829
Allerdings soll unsere Einschenkhilfe nur für Flaschen mit 0,5 Liter Inhalt gedacht sein.
Wir haben uns heute gemeinsam mit unserem Lehrer darüber unterhalten, wie wir den Roboter programmieren sollen, damit er die Einschenkhilfe auch erkennt.
Dabei sind wir zu zwei Lösungsvorschlägen gekommen:
zum einen haben wir uns überlegt, dass der Roboter eine Linie entlangfahren sollte, die direkt zur Einschenkhilfe führt.
Zum anderen haben wir uns überlegt, dass wir einen Ultraschallsensor einsetzen könnten, der angsprochen wird, wenn der Roboter in Richtung der Einschenkhilfe fährt.

Welche Methode haltet ihr für sinnvoller?
Liebe Grüße :)

Benutzeravatar
Dunkle Macht
Enorm-Viel-Schreiber
Enorm-Viel-Schreiber
Beiträge: 749
Registriert: 6. Jun 2008 15:37
Wohnort: Legau
Kontaktdaten:

Beitragvon Dunkle Macht » 19. Mär 2009 16:33

Ich finde das mit der linie besser!

Benutzeravatar
sirs
Schreibt viel
Schreibt viel
Beiträge: 274
Registriert: 17. Mär 2008 16:45
Wohnort: Bayern!

Beitragvon sirs » 19. Mär 2009 17:51

Wie wäre es mit Pneumatik?
Motoren entfallen falls der Roboter mit dem Becher den Schalter für die Getränkefreigabe "rammt" (Schalter soll auf Druck öffnen).
Wenn dann der Becher genau unter den Auslauf für die Drinks platziert wird, kann Flüssigkeit auslaufen.
Irgendwo auf http://www.fifth-r.com/cssoh1/index.htm gabs mal ne Pumpe, die sich bei Druckverlust automatisch einschaltet. Wenn also aus der Flasch Flüssigkeit entnommen wird, Pumpt die Luft nach (braucht nur batteriekasten)
-> Überdruck -> also auch stehende Flasche möglich
und wenn man mehrere Flaschen nebeneinanderstellt, muss man nur den richtigen Weg finden

(siehe auch: Getränkeautomat bei den Bildern)
Es grüßt euch sirs! hier klicken :)
Das KÄSEPARADOX: Je mehr Käse, desto mehr Löcher. Je mehr Löcher, desto weniger Käse. -> Mehr = Weniger

Anna
Weniger als 15 Beiträge
Weniger als 15 Beiträge
Beiträge: 9
Registriert: 27. Jan 2009 20:20

Beitragvon Anna » 1. Apr 2009 15:53

Wir haben im Moment ein Problem mit unserer Einschenkhilfe.
Also wir hatten uns eigentlich gedacht, dass der Roboter geben die Einschenkhilfe fahren soll, damit sie dann gekippt und das Getränk eingeschenkt werden kann.
Wir haben die Einschenkhilfe jetzt gebaut, jedoch mussten wir feststellen, dass dabei aber die Einschenkhilfe auf den Roboter fällt.
Jetzt haben wir uns überlegt, dass wir auf der einen Seite der Einschenkhilfe so eine Art Mechanismus anbringen, damit der Roboter dann dagegen fahren kann.
Unser Problem ist jetzt, dass wir nicht wissen, wie unser Roboter die Einschenkhilfe wieder zurück kippen soll. Eigentlich sollte er zunächst um die Einschenkhilfe drumherum fahren, aber dazu reicht die Zeit vermutlich nicht.
Hat von euch vielleicht jemand eine andere Idee?
Liebe Grüße

Benutzeravatar
sirs
Schreibt viel
Schreibt viel
Beiträge: 274
Registriert: 17. Mär 2008 16:45
Wohnort: Bayern!

Beitragvon sirs » 3. Apr 2009 13:04

Eine Feder oder ein Stoßdämpfer könnten reichen.
Die müssen halt noch zusätzlich gespannt bzw gedrückt werden, was ein wenig mehr Kraft erfordert, aber dann bewegt sich die Flasche schön zurück.
Wenn das nicht klappt: Probiert ma ein bisshen mit Hebeln und Gegengewicht.

PS: Für mich ein Wasser mit Sprudel und Eis =)
Es grüßt euch sirs! hier klicken :)

Das KÄSEPARADOX: Je mehr Käse, desto mehr Löcher. Je mehr Löcher, desto weniger Käse. -> Mehr = Weniger

Benutzeravatar
NXmatzeT
Schreibt viel
Schreibt viel
Beiträge: 157
Registriert: 21. Mai 2007 13:14
Wohnort: München
Kontaktdaten:

Beitragvon NXmatzeT » 10. Apr 2009 14:52

Vielleicht geht es ja, wenn der 3. Motor gleichzeitig für die Einschenkhilfe und das Glas fungiert, falls das Glas auch bewegt werden können soll.
Man könnte dann einen Klapparm machen, der sich nach oben und unten bewegen kann, das müsste reichen. In der ganz unteren Position kann er um das Glas 'fassen', in der oberen die Einschenkhilfe bedienen und in der mittleren Position die Einschenkhilfe wieder in den ursprünglichen Zustand zurück bewegen.
Versteht ihr, wie ich meine? Ich kann sonst auch noch eine Skizze machen... :D
Euer NXmatzeT

Anna
Weniger als 15 Beiträge
Weniger als 15 Beiträge
Beiträge: 9
Registriert: 27. Jan 2009 20:20

Beitragvon Anna » 14. Apr 2009 10:09

also ich versteh es so halb^^
vielleicht wäre eine skizze gar nicht mal so schlecht :)
Liebe Grüße

Benutzeravatar
NXmatzeT
Schreibt viel
Schreibt viel
Beiträge: 157
Registriert: 21. Mai 2007 13:14
Wohnort: München
Kontaktdaten:

Beitragvon NXmatzeT » 14. Apr 2009 15:59

Ok, also so kann er durch die Gegend fahren, mit dem Glas:

http://farm4.static.flickr.com/3649/3441161693_215de4df4f.jpg?v=0

Und so kann er einschenken, wobei er sich natürlich noch ein Bisschen mit den Rädern bewegen muss, um die Einschnkhilfe nicht umzuschmeißen:

http://farm4.static.flickr.com/3411/3441163029_72b9b2511c.jpg?v=0

Ich hoffe, das hilft!

Weavel
Schreibt viel
Schreibt viel
Beiträge: 262
Registriert: 1. Jan 2009 17:00
Wohnort: Erfurt

Beitragvon Weavel » 14. Apr 2009 17:06

ne frage: wie macht ihr das mit der MusiK? (Pieptöne sind ja keine)
If anything can go wrong, it will.
Hilf mit beim Wikibook über NXC.
Infos

Benutzeravatar
Quantum Toast
Schreibt viel
Schreibt viel
Beiträge: 187
Registriert: 26. Nov 2008 14:56
Wohnort: Anie

Beitragvon Quantum Toast » 14. Apr 2009 17:09

ich denke nur die Melodien von den Liedern oder?

da gibts ja schon fertige.

Edit: @Weavel : änder mal bitte net die ganze Zeit deine Beiträge
nix gibts!

Benutzeravatar
spucknapf
Schreibt viel
Schreibt viel
Beiträge: 200
Registriert: 14. Jan 2009 19:15
Wohnort: Teunz

Beitragvon spucknapf » 14. Apr 2009 17:58

Der NXT kann doch keine lieder abschppielen oder?

Benutzeravatar
Quantum Toast
Schreibt viel
Schreibt viel
Beiträge: 187
Registriert: 26. Nov 2008 14:56
Wohnort: Anie

Beitragvon Quantum Toast » 14. Apr 2009 19:59

nur die Melodie...
mit einzelnen Tönen.
nix gibts!

Benutzeravatar
Sebi
Administrator
Administrator
Beiträge: 1946
Registriert: 11. Jan 2008 14:28
Wohnort: Aub
Kontaktdaten:

Beitragvon Sebi » 15. Apr 2009 08:37

Doch der NXT kann Lieder abspielen!
Allerdings verbrauchen Lieder nicht gerade wenig Speicher.


Zurück zu „Unterricht & AG“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 8 Gäste

Lego Mindstorms EV3, NXT und RCX Forum : Haftungsauschluss