Unterricht

Mindstorms im Unterricht. Ideen, Vorstellungen

Moderator: Moderatoren

Benutzeravatar
Marius
Schreibt viel
Schreibt viel
Beiträge: 91
Registriert: 3. Jan 2009 21:02
Wohnort: Oberlenningen
Kontaktdaten:

Unterricht

Beitragvon Marius » 4. Jun 2012 21:54

Ich soll in einer AG in einer Hauptschule, Schülern, die sich noch nie mit programmieren auseinender gesetzt haben etwas in NXT-G beibringen.

Ich suche nun Aufgabenvorschläge, welche man den den Schülern stellen kann. (vll Linie verfolgen)

Des weiteren würde ich gerne wissen, in wie weit man ihnen z.B Variablen,... erklären soll

Danke für jede Antwort!

Gruß Marius

Benutzeravatar
NXT pro
Super-Enorm-Viel-Schreiber
Super-Enorm-Viel-Schreiber
Beiträge: 930
Registriert: 27. Sep 2010 21:38

Re: Unterricht

Beitragvon NXT pro » 5. Jun 2012 00:40

Hauptschüler ohne IT-Kenntnisse? Ne, da würde ich sofort nein sagen!

Also, ich würde mit der Ausgabe von z.B. einem Ton anfangen, gleichzeitig soll eine Grafik oder ein Viereck auf dem Display angezeigt werden.
Dann kommen die ersten Motorbewegungen, beispielsweise MotorA dreht sich - MotorB dreht sich - MotorC dreht sich - Langer Ton wird abgespielt - Alle Motoren drehen sich rückwärts - Kurzer Ton wird abgespielt
Jetzt kannst du Sensoren einbauen, erstmal gaaaaaanz einfach: Tastsensor gedrückt: Heller Ton; Tastsensor losgelassen: Dunkler Ton
Dann kannst du Ultraschallsensor einbauen, hier kannst du was ähnliches wie die NXt-Gitarre von nxtprograms machen. Oder du machst eine Motorbewegung, wo ein "Zeiger" die Entfernung anzeigt (ähnlich einer Uhr).
Dann kannst du den Farbsensor benutzen, hier musst du dir selbst was einfallen lassen.
Nun muss ein etwas größeres Projekt her, ich würde hier auch den Linienfolger empfehlen.

Naja, so nützlich sind meine Ideen zwar nicht, aber was solls...
PS: Welche Klasse sind die Hauptschüler denn etwa?
Real coders don't comment their code - it was hard to write, it should be hard to understand!

Benutzeravatar
MrFranz1200
Schreibt ab und zu
Schreibt ab und zu
Beiträge: 31
Registriert: 6. Mai 2012 18:04

Re: Unterricht

Beitragvon MrFranz1200 » 5. Jun 2012 10:43

Nachdem sie das gemacht haben was "NXT Pro" geschrieben hat können sie versuchen eine ganz einfache Stoppuhr zu Programmieren oder einen einfachen Taschenrechner.
ist nicht mal so kompliziert :D

Benutzeravatar
Marius
Schreibt viel
Schreibt viel
Beiträge: 91
Registriert: 3. Jan 2009 21:02
Wohnort: Oberlenningen
Kontaktdaten:

Re: Unterricht

Beitragvon Marius » 5. Jun 2012 11:36

Danke für die Vorschläge, die Schüler sind von Klasse 5 bis 9 und lernen in IT nur Microsoft Office

Robärta
Hilft fleißig mit!!!
Hilft fleißig mit!!!
Beiträge: 50
Registriert: 10. Jun 2010 21:24
Wohnort: Berlin

Re: Unterricht

Beitragvon Robärta » 18. Dez 2012 10:26

Hallo Marius,

nee, fang es anders an, insbesondere wenn 5. Klässler dabei sind. Hast du die Education-Kästen? Dann lass sie erstmal nach Anweisung den Standardroboter zusammenbauen. Sollen sie zu zweit oder alleine arbeiten? Dabei kannst du schon gut beobachten, wie sie klarkommen. Damit nicht zuviel Frust entsteht, gib ggf. Hilfestellung oder hilf bei der Fehlersuche.

Anschließend zeigst du ihnen lediglich den Bewegungsblock und erklärst, was die einzelnen Einstellungen bedeuten. Dann lässt du sie ein paar Blöcke erstellen und einstellen und zeigst ihnen, wie sie das Programm auf den Roboter bekommen. Bringen ihnen bei, wie wichtig das Speichern vor dem Übertragen ist. Nichts ist schlimmer als wenn das angezeigte Programm richtig ist, aber leider nicht dem auf dem Roboter entspricht. Wenn sie das verstanden habe, lass sie ein neues Programm schreiben: Der Roboter soll um die Kiste fahren. Weis sie darauf hin, dass sie genau arbeiten müssen, es mehr als günstig ist, sich zu merken, wie sie den Roboter positioniert haben. Steht er bündig zur Kante, ist das Hinterteil bündig... Nutze zur Not als Anlegemaßstab Fugen auf dem Boden oder sowas. Als hilfreich erweist sich meistens auch noch das Ausklappen des Hinterrades.

Wenn sie für die Laufzeit "unsinnige" Werte eingeben, lass sie es selber rausfinden.

Als nächstes führst du einen Sensor ein, ich bevorzuge den Ultraschallsensor. Der Roboter soll der Wand ausweichen. Nun brauchen sie den Bewegungsblock (Achtung: Laufzeit unbegrenzt, er soll auf den Sensor reagieren) den kennen sie schon und einen Warten-Block, in dem Fall warten Distanz. Höre dir die Vorschläge für die Distanz an, frage sie, ob sie wissen, wie viel 127cm sind. Lasse sie ausprobieren, wie viel Abstand zur Wand schlau ist. Warum sind 10 cm unpraktisch? Wenn er die Wand wahrnimmt, rückwärts fahren, vorwärts mit einer Kurve ausweichen. Das Programm ist nicht sehr spannend. Wie wird es besser? Ah, wiederholen? Wie könnte man das machen? Ziel: Schleife

Und so arbeitest du dich durch die verschiedenen Sensoren und Blöcke. Den Lichtsensor hebe ich mir für gewöhnlich zum Schluss auf.

Benutzeravatar
HaWe
Administrator
Administrator
Beiträge: 5296
Registriert: 11. Jan 2006 21:01
Wohnort: ein kleiner Planet in der Nähe von Beteigeuze

Re: Unterricht

Beitragvon HaWe » 18. Dez 2012 15:15

hallo,
der Thread ist 1/2 Jahr alt.
Glaube kaum, dass die Frage noch aktuell ist.

Robärta
Hilft fleißig mit!!!
Hilft fleißig mit!!!
Beiträge: 50
Registriert: 10. Jun 2010 21:24
Wohnort: Berlin

Re: Unterricht

Beitragvon Robärta » 18. Dez 2012 20:09

Die Frage, wie man guten Roboter-Unterricht macht, ist immer aktuell.

Benutzeravatar
HaWe
Administrator
Administrator
Beiträge: 5296
Registriert: 11. Jan 2006 21:01
Wohnort: ein kleiner Planet in der Nähe von Beteigeuze

Re: Unterricht

Beitragvon HaWe » 18. Dez 2012 20:41

ja, aber ich meinte aktuell im Sinne des damaligen TOPs.

Andernfalls würde ich einen neuen Thread aufmachen in der Art "Ideen und Anleitungen für einen guten Roboter-Unterricht".
Wenn die Tipps wirklich gut sind, könnte man ihn sogar "sticky" machen, so ähnlich wie
hier: http://www.mindstormsforum.de/viewtopic.php?f=25&t=4937
oder hier: http://www.mindstormsforum.de/viewtopic.php?f=25&t=3311
Gruß,
HaWe
±·≠≈²³αβγδε∂ζλμνπξφωΔΦ≡ΠΣΨΩ∫√∀∃∈∉∧∨¬⊂⊄∩∪∅∞®
NXT NXC SCHACHROBOTER: https://www.youtube.com/watch?v=Cv-yzuebC7E

Benutzeravatar
admin
Administrator
Administrator
Beiträge: 1408
Registriert: 14. Okt 2003 09:59
Wohnort: Salzbergen
Kontaktdaten:

Re: Unterricht

Beitragvon admin » 18. Dez 2012 23:55

Ich habe das Problem jeden Tag. Darum auch meine Bücher.

Habe jetzt mit den Schülern Maschinengewehre gebaut ... www.nxtprograms.com..... das reizt sie am meisten, ist aber nicht Lehrplankonform.
Meine Frage: Darf Schule spass machen? Alle spielen Egoshooter etc. . Schule verbietet das. Mit den passenden Ideen kann man die Schüler locken.
8 Bit = 1 Byte | 20 Bit = 1 Kiste
meine Homepage
RobotC.de
EV3 & NXT Wissen

Benutzeravatar
HaWe
Administrator
Administrator
Beiträge: 5296
Registriert: 11. Jan 2006 21:01
Wohnort: ein kleiner Planet in der Nähe von Beteigeuze

Re: Unterricht

Beitragvon HaWe » 19. Dez 2012 09:30

Ich will da nicht in dein Curriculum reinreden. ;)
Ich ganz persönlich würde aber eher was Richtung "stationärer" mit Übergang zum "mobilen Ziel-Apparat" machen, wenn's schon was mit Schießen sein soll.
Zur Motivation:
ich habe hier kleine Wettbewerbe gemacht, welche Gruppe den schnellsten Linienverfolger oder Hindernis-Ausweich-Roboter baut, mit kleinen Preisen, sekundär konditioniert mit zusätzlichen Urkunden...
:P

Benutzeravatar
admin
Administrator
Administrator
Beiträge: 1408
Registriert: 14. Okt 2003 09:59
Wohnort: Salzbergen
Kontaktdaten:

Re: Unterricht

Beitragvon admin » 19. Dez 2012 10:31

Jepp, hatte ich auch schon, genauso wie SumoBots (Ringkampf) auf der Platte.

Oft fehlt die Zeit. Es fallen Stunden aus etc.
Einsegen ist der Informatikunterricht fast frei von curricularen Vorgaben. (letzter Stand 1994)
8 Bit = 1 Byte | 20 Bit = 1 Kiste
meine Homepage
RobotC.de
EV3 & NXT Wissen

Robärta
Hilft fleißig mit!!!
Hilft fleißig mit!!!
Beiträge: 50
Registriert: 10. Jun 2010 21:24
Wohnort: Berlin

Re: Unterricht

Beitragvon Robärta » 19. Dez 2012 12:39

Zum einen: Soweit ich mich erinnere, werde hier alle sofort angemault, wenn sie nicht in alten Topics suchen, ob sie da was zu ihrem Thema finden. Und zum anderen: In der Ausarbeitung eines Unterrichtskonzept steckt sehr, sehr viel Arbeit und in diesem Rahmen werde ich wohl kaum mein komplettes Unterrichtskonzept veröffentlichen.

Robärta
Hilft fleißig mit!!!
Hilft fleißig mit!!!
Beiträge: 50
Registriert: 10. Jun 2010 21:24
Wohnort: Berlin

Re: Unterricht

Beitragvon Robärta » 19. Dez 2012 12:54

admin hat geschrieben: (...) Habe jetzt mit den Schülern Maschinengewehre gebaut ... www.nxtprograms.com..... das reizt sie am meisten, ist aber nicht Lehrplankonform.
Meine Frage: Darf Schule spass machen? Alle spielen Egoshooter etc. . Schule verbietet das. Mit den passenden Ideen kann man die Schüler locken.


Ich weiß nicht, wie alt deine Schüler sind. Ich handhabe es so, dass die Themen, die ich unterrichte, zu meinen Werten und Vorstellungen passen und dass ich sie ggf. auch vor Eltern oder Rektoren rechtfertigen kann. Ein Maschinengewehr kann ich nicht rechtfertigen. Und es lässt sich in meinen Augen auch nicht ummünzen, in dem man es als Auslöser zu einer Diskussion oder sowas nimmt. Und zu deiner ketzerischen Frage: Darf Schule Spass machen? Klar, aber es ist ein Trugschluss anzunehmen, dass es nur mit Egoshootern und Co Spaß machen kann. Ja, ich bin erstmal unpopulär, wenn ich sowas nicht erlaube, aber es gibt auch andere Themen, die Spaß machen. Begeisterung überträgt sich und dann kann ich auch dieses Verbot "überstehen".

Und noch etwas, stört mich an diesen kampf-/waffen-dominierten Themen. Mädchen spricht es gar nicht an. Egal, wie sehr mich die Roboter reizen, wenn ich sowas höre, ich hätte mich als Mädchen nicht angemeldet. Dann schiele lieber auf anderen Eigenschaften wie groß oder schnell. Oder auch die Konstruktion von ansatzweise humanoiden Robotern. Da wird die Statik sehr schnell, sehr kompliziert.

Oder gib deinen Schülern Wettbewerbsaufgaben - beschäftige sie mit der FLL der letzten x Jahre. Da können sie bauen und programmieren.

Und zum Glück muss ich im Nachmittagsbereich kein Curriculum abarbeiten, aber meine Kinder sind auch noch sehr jung.

Benutzeravatar
admin
Administrator
Administrator
Beiträge: 1408
Registriert: 14. Okt 2003 09:59
Wohnort: Salzbergen
Kontaktdaten:

Re: Unterricht

Beitragvon admin » 19. Dez 2012 15:29

Das war auch nur ein Beispiel. Wettbewerbe machen sie genug.
8 Bit = 1 Byte | 20 Bit = 1 Kiste
meine Homepage
RobotC.de
EV3 & NXT Wissen


Zurück zu „Unterricht & AG“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

Lego Mindstorms EV3, NXT und RCX Forum : Haftungsauschluss