Roboterarm

Modelle zum Nachbauen oder wo gibt es etwas interessantes oder Projekte?

Moderator: Moderatoren

Benutzeravatar
Superspian
Schreibt viel
Schreibt viel
Beiträge: 209
Registriert: 20. Jun 2006 13:35
Wohnort: @ home

Roboterarm

Beitragvon Superspian » 14. Apr 2009 16:53

Ich habe Ferien und da habe ich mal mein LEGO wieder rausgekramt. Herauskommen soll ein Roboterarm, der ähnlich wie so ein Industrieroboter sein soll.

Nach ein paar Stunden Bauen ist nun die erste Version gebaut. Er hat bisher drei Achsen, mit denen er den Arm beugen kann. An der Zange vorne ist außerdem ein Drehgelenk angebaut.
Als Rotationssensoren kann ich nur Taster verwenden, also liegt die Genauigkeit bei höchstens einem Grad (bei einer ziemlich langsamen Geschwindigkeit :D).

Ein erstes kleines Programm ist auch geschrieben: Für drei Gelenke kann ich die Gradzahl für den Winkel, den ich haben will, eingeben und der Roboter bewegt sich dementsprechend. Auf Knopfdruck fährt der Roboter dann wieder auf die Ausgangsstellung zurück. Das Drehgelenk und der Greifer lassen sich noch nicht ansteuern (dafür muss noch mein 2. RCX zurück in Betrieb genommen werden).
Wenn ich das gemacht habe bleibt mir mindestens ein Motor komplett zur Verfügung. Vielleicht kann man den Arm dann noch auf eine Drehplatte setzen oder so etwas...

Ein erstes Bild habe ich auch hier im Forum hochgeladen:
Bild

Benutzeravatar
Quantum Toast
Schreibt viel
Schreibt viel
Beiträge: 187
Registriert: 26. Nov 2008 14:56
Wohnort: Anie

Beitragvon Quantum Toast » 14. Apr 2009 17:00

mit den großen nxt motoren ist sowas natürlich nicht mehr möglich.
LEiDER
nix gibts!

Weavel
Schreibt viel
Schreibt viel
Beiträge: 262
Registriert: 1. Jan 2009 17:00
Wohnort: Erfurt

Beitragvon Weavel » 14. Apr 2009 17:01

igg glob ör at sowiiso kenen (perfektes deutsch :D )
If anything can go wrong, it will.
Hilf mit beim Wikibook über NXC.
Infos

Benutzeravatar
Sebi
Administrator
Administrator
Beiträge: 1946
Registriert: 11. Jan 2008 14:28
Wohnort: Aub
Kontaktdaten:

Beitragvon Sebi » 14. Apr 2009 17:05

@ Töstchen
Natürlich ist sowas mit NXt Motoren möglich!

Benutzeravatar
Quantum Toast
Schreibt viel
Schreibt viel
Beiträge: 187
Registriert: 26. Nov 2008 14:56
Wohnort: Anie

Beitragvon Quantum Toast » 14. Apr 2009 17:15

@sebastchen
dann mach mal..
nix gibts!

Benutzeravatar
Dunkle Macht
Enorm-Viel-Schreiber
Enorm-Viel-Schreiber
Beiträge: 749
Registriert: 6. Jun 2008 15:37
Wohnort: Legau
Kontaktdaten:

Beitragvon Dunkle Macht » 14. Apr 2009 17:31

Das is doch mit NXt viel einfacher weil schon Umdreheungssensoren verbaut sind!


@superspian: Sieht echt gut aus! Ist der schon programmiert?

Benutzeravatar
Naruto1310
Enorm-Viel-Schreiber
Enorm-Viel-Schreiber
Beiträge: 577
Registriert: 13. Jul 2008 19:54
Kontaktdaten:

Re: Roboterarm

Beitragvon Naruto1310 » 14. Apr 2009 18:04

Ja, ist er. Steht im ersten Post.
Superspian hat geschrieben:Ein erstes kleines Programm ist auch geschrieben: Für drei Gelenke kann ich die Gradzahl für den Winkel, den ich haben will, eingeben und der Roboter bewegt sich dementsprechend. Auf Knopfdruck fährt der Roboter dann wieder auf die Ausgangsstellung zurück. Das Drehgelenk und der Greifer lassen sich noch nicht ansteuern (dafür muss noch mein 2. RCX zurück in Betrieb genommen werden).
Dieser Satz kein Verb.

Benutzeravatar
Bertolego
Moderator
Moderator
Beiträge: 773
Registriert: 16. Mai 2006 18:27
Wohnort: NRW

Beitragvon Bertolego » 14. Apr 2009 18:19

Wow, klasse, sieht echt gut aus! :prima:

Klein, kompakt und viel Mechanik zum angucken im Betrieb!

Kannst du ein kurzes Video davon machen?

Benutzeravatar
Superspian
Schreibt viel
Schreibt viel
Beiträge: 209
Registriert: 20. Jun 2006 13:35
Wohnort: @ home

Beitragvon Superspian » 14. Apr 2009 18:30

Ja richtig, ein erstes kleines Testprogramm habe ich. Ich möchte das aber noch an einigen Stellen verbessern ;)

Klein und kompakt sollte der auch werden :lol:
Ein Video könnte ich machen, sobald die Akkus wieder geladen sind. Also vermutlich morgen.

Benutzeravatar
Superspian
Schreibt viel
Schreibt viel
Beiträge: 209
Registriert: 20. Jun 2006 13:35
Wohnort: @ home

Beitragvon Superspian » 15. Apr 2009 10:21

Ein erstes kleines Video ist gedreht und im Forum hochgeladen. Kein besonderes Programm. Der Roboterarm soll die drei Gelenke je auf 180 bzw 90 Grad bewegen, und später wieder auf die Ausgangsposition zurück. Wie man in dem Video sehen kann ist noch eine ziemliche Ungenauigkeit drin... Vielleicht kann ich die auch noch beheben :roll:

<object classid="clsid:d27cdb6e-ae6d-11cf-96b8-444553540000" codebase="http://fpdownload.macromedia.com/pub/shockwave/cabs/flash/swflash.cab#version=8,0,0,0" width="480" height="360" id="player" align="middle"><param name="allowScriptAccess" value="always" /><param name="movie" value="http://mindstormsforum.de/ostube/flvplayer.swf?mediaid=35&hosturl=http://mindstormsforum.de/ostube/&themecolor=0x696969&symbolcolor=0xb22222&backgroundcolor=0x000000&autostart=false&loop=false&overlay=http://mindstormsforum.de/ostube//media/custom/player_emb.png&&" /> <param name="quality" value="high" /><param name="bgcolor" value="#000000" /><param name="width" value="480" /><param name="height" value="360" /><param name="scale" value="noscale" /><param name="allowFullScreen" value="true" /><embed src="http://mindstormsforum.de/ostube/flvplayer.swf?mediaid=35&hosturl=http://mindstormsforum.de/ostube/&themecolor=0x696969&symbolcolor=0xb22222&backgroundcolor=0x000000&autostart=false&loop=false&overlay=http://mindstormsforum.de/ostube//media/custom/player_emb.png&&" quality="high" bgcolor="#000000" height="360" width="480" name="player" align="middle" allowFullScreen="true" allowScriptAccess="always" scale="noscale" type="application/x-shockwave-flash" pluginspage="http://www.macromedia.com/go/getflashplayer"></embed></object>
Achja, das Video ist etwas dunkel geworden. Eventuell lad ich später ein anderes hoch.

Benutzeravatar
Bertolego
Moderator
Moderator
Beiträge: 773
Registriert: 16. Mai 2006 18:27
Wohnort: NRW

Beitragvon Bertolego » 15. Apr 2009 17:57

Hey, dein Video ist super! (auch nicht zu dunkel)

Vor allem dieses stampfende Motorgeräusch passt perfekt dazu! :D

Benutzeravatar
spucknapf
Schreibt viel
Schreibt viel
Beiträge: 200
Registriert: 14. Jan 2009 19:15
Wohnort: Teunz

Beitragvon spucknapf » 16. Apr 2009 08:12

Geiles Teil muss bestimt schwierig gewesen sein das Teil zu bauen

Benutzeravatar
Superspian
Schreibt viel
Schreibt viel
Beiträge: 209
Registriert: 20. Jun 2006 13:35
Wohnort: @ home

Beitragvon Superspian » 16. Apr 2009 10:52

Bertolego hat geschrieben:Vor allem dieses stampfende Motorgeräusch passt perfekt dazu! :D


Das wird sicherlich auch dadurch unterstützt, da das Mikrofon der Kamera etwas dumpf klingt, vermutlich weils ne Unterwasserkamera ist :roll:
Aber stimmt schon, die Motoren werden ziemlich beansprucht :lol:

So schwierig war es auch nicht. Ich habe mir möglichst wenig Arbeit gemacht, indem ich für den Arm einfach dreimal fast das Gleiche Modul genommen habe. Dann fehlte nur noch die "Basis" ;)
Außerdem fällt mir persönlich das Programmieren meist schwerer als das Bauen.


Ich habe jetzt noch etwas die Software verbessert.
Ich glaube aber, dass ich die nächsten 2 bis 3 Wochen kaum Zeit mehr habe weiterzuarbeiten. Mal schauen ob ich dann später da noch weitermache, oder ob ich zwischendurch ein Stündchen Zeit finde.

Benutzeravatar
Superspian
Schreibt viel
Schreibt viel
Beiträge: 209
Registriert: 20. Jun 2006 13:35
Wohnort: @ home

Beitragvon Superspian » 15. Mai 2009 14:04

Ich hatte wieder etwas Zeit, und habe nach ca. nem Monat weitergearbeitet:

-> Die Software habe ich etwas modifiziert (Der Roboter weiß nun immer die Gradstellung der einzelnen Motoren...)

-> Dann habe ich meinen 2. RCX eingebaut. Einmal für das Drehgelenk vorne am Greifer. Da konnte ich einfach den bereits entwickelten Softwareteil nehmen. Dann noch für den Greifer selbst. Das ging auch ganz einfach... Ein Motor (am Motorport angeschlossen) schaltet ein Ventil.

-> Kleinere bauliche Verbesserungen habe ich auch am Roboter vorgenommen...

-> Eine Kommunikation zwischen den RCXs ist auch da.


Als nächstes werde ich noch die Kommunikation zwischen den RCXs verbessern.
Dann ist noch ein Motorport ungenutzt, den ich eventuell für einen Drehteller (o.Ä.) nutzen könnte. Außerdem sind an 4 Sensorports bisher nur Taster, also könnte man da noch Motoren (wie zum Beispiel für das Ventil) anschließen...
Bleibt also noch genug zu Tun :)

Benutzeravatar
sirs
Schreibt viel
Schreibt viel
Beiträge: 274
Registriert: 17. Mär 2008 16:45
Wohnort: Bayern!

Beitragvon sirs » 17. Mai 2009 16:07

Die Robotikgruppe in der ich bin, versucht gerade einem Roboterarm (auch RCX-gesteuert) eine Welle beizubringen.
Nach dem Motto: Das ist die perfekte Welle....

Wenns fertig ist bring ich euch ein Video :D

Und dann probieren wir es so zu modifizieren, dass der was lustiges macht.
Wahrscheinlich ein "heißer Draht".
Es grüßt euch sirs! hier klicken :)
Das KÄSEPARADOX: Je mehr Käse, desto mehr Löcher. Je mehr Löcher, desto weniger Käse. -> Mehr = Weniger


Zurück zu „Projekte, Showcase, Bauanleitungen“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 18 Gäste

Lego Mindstorms EV3, NXT und RCX Forum : Haftungsauschluss