Rubiks cube Löser

Modelle zum Nachbauen oder wo gibt es etwas interessantes oder Projekte?

Moderator: Moderatoren

Benutzeravatar
Evolution-Brick
Weniger als 15 Beiträge
Weniger als 15 Beiträge
Beiträge: 17
Registriert: 10. Feb 2015 18:00
Wohnort: Verl

Rubiks cube Löser

Beitragvon Evolution-Brick » 23. Mär 2015 14:27

Moin Moin bin aufer Suche nach einem einfachen Prinzip für einen Zauberwürfel hab nichts gefunden außer dem etwas lahmen Gerät
http://mindcuber.com/mindcub3r/mindcub3r.html (mind cub3r) :evil:
Immer den Kopf hochhalten :yeah:
(:

Benutzeravatar
HaWe
Administrator
Administrator
Beiträge: 5398
Registriert: 11. Jan 2006 21:01
Wohnort: ein kleiner Planet in der Nähe von Beteigeuze

Re: Rubiks cube Löser

Beitragvon HaWe » 23. Mär 2015 14:32

lahm ??
haha, David Gilday baut die schnellsten Dinger, die mit Lego überhaupt möglich sind!
Was erwartest du ??
oder suchst du was wie seinen Speedcuber (edit: "CubeStormer ") mit Handy?
Dafür gibt es (noch) keine Bauanleitung
Gruß,
HaWe
±·≠≈²³αβγδε∂ζλμνπξφωΔΦ≡ΠΣΨΩ∫√∀∃∈∉∧∨¬⊂⊄∩∪∅∞®
NXT NXC SCHACHROBOTER: https://www.youtube.com/watch?v=Cv-yzuebC7E

Benutzeravatar
Evolution-Brick
Weniger als 15 Beiträge
Weniger als 15 Beiträge
Beiträge: 17
Registriert: 10. Feb 2015 18:00
Wohnort: Verl

Re: Rubiks cube Löser

Beitragvon Evolution-Brick » 23. Mär 2015 14:36

Immer den Kopf hochhalten :yeah:
(:

Benutzeravatar
HaWe
Administrator
Administrator
Beiträge: 5398
Registriert: 11. Jan 2006 21:01
Wohnort: ein kleiner Planet in der Nähe von Beteigeuze

Re: Rubiks cube Löser

Beitragvon HaWe » 23. Mär 2015 14:44

"Adresse nicht erkannt"...?

schon korrigiert...
https://www.youtube.com/watch?v=_d0LfkIut2M
Gruß,
HaWe
±·≠≈²³αβγδε∂ζλμνπξφωΔΦ≡ΠΣΨΩ∫√∀∃∈∉∧∨¬⊂⊄∩∪∅∞®
NXT NXC SCHACHROBOTER: https://www.youtube.com/watch?v=Cv-yzuebC7E

Benutzeravatar
HaWe
Administrator
Administrator
Beiträge: 5398
Registriert: 11. Jan 2006 21:01
Wohnort: ein kleiner Planet in der Nähe von Beteigeuze

Re: Rubiks cube Löser

Beitragvon HaWe » 23. Mär 2015 14:51

ja, der ist auch von David Gilday, das ist sein Weltrekord-CubeStormer.

7 oder 8 EV3s und 16 Motoren (IIRC), aber das Cubesolver-Programm läuft auf seinem Huawei- oder was-auch-immer-Smartphone-Quadcore, auf Multicore - Multitasking optimiert. 4 EV3s per Daisy-Chaining, der Rest per BT verbunden, BT auch zum Smartphone, das den ganzen Kram nur fernsteuert.

Den meinte ich oben eigentlich mit "Speedcuber", aber auch dafür wollte David mal irgendwann eine Bauanleitung online stellen.

Frag ihn doch mal auf seinen FB-Mindcuber-Community-Seite, da freut er sich sicher 8-)

https://www.facebook.com/lego.mindcuber
Gruß,
HaWe
±·≠≈²³αβγδε∂ζλμνπξφωΔΦ≡ΠΣΨΩ∫√∀∃∈∉∧∨¬⊂⊄∩∪∅∞®
NXT NXC SCHACHROBOTER: https://www.youtube.com/watch?v=Cv-yzuebC7E

Benutzeravatar
HaWe
Administrator
Administrator
Beiträge: 5398
Registriert: 11. Jan 2006 21:01
Wohnort: ein kleiner Planet in der Nähe von Beteigeuze

Re: Rubiks cube Löser

Beitragvon HaWe » 24. Mär 2015 09:26

habe nachgefragt:
es sind 31 Motoren und 8 EV3s verbaut, plus das Smartphone eben.
Gruß,
HaWe
±·≠≈²³αβγδε∂ζλμνπξφωΔΦ≡ΠΣΨΩ∫√∀∃∈∉∧∨¬⊂⊄∩∪∅∞®
NXT NXC SCHACHROBOTER: https://www.youtube.com/watch?v=Cv-yzuebC7E

Benutzeravatar
c0pperdragon
Schreibt viel
Schreibt viel
Beiträge: 231
Registriert: 9. Feb 2015 00:29

Re: Rubiks cube Löser

Beitragvon c0pperdragon » 24. Mär 2015 12:00

Du kannst dir ja mal mein letztes Modell anschauen:

https://www.youtube.com/watch?v=zQR2UfwRlkA

Benötigt nur einen EV3-Baukasten und optional einen zweiten Farbscanner (plus einige wenige Standardteile)
Löst den Würfel in 11 Sekunden, allerdings zu dem Preis, dass man den Würfel etwas modifizieren muss.

Oder mein voriges Modell:

https://www.youtube.com/watch?v=1ty5MxgaGak

Das braucht 50 Sekunden, verwendet einen NXT-Baukasten und man kann einen unveränderten Würfel verwenden.

Für beide kannst du Bau-Infos und die Software haben.

Benutzeravatar
c0pperdragon
Schreibt viel
Schreibt viel
Beiträge: 231
Registriert: 9. Feb 2015 00:29

Re: Rubiks cube Löser

Beitragvon c0pperdragon » 24. Mär 2015 12:06

Ich wollte noch was zum CubeStormer (I - III) anmerken: Das waren immer Koproduktionen von Mike Dobson und David Gilday. Wobei Mike Dobson das Genie hinter dieser unglaublichen Mechanik ist. David Gilday war für die Programmierung zuständig und hat auch noch die letzte Millisekunde aus den Möglichkeiten herausgekitzelt. Irgendwie scheint David aber wesentlich besser in Public Relations zu sein und alle glauben jetzt, er hätte das praktisch allein gebaut.

Benutzeravatar
c0pperdragon
Schreibt viel
Schreibt viel
Beiträge: 231
Registriert: 9. Feb 2015 00:29

Re: Rubiks cube Löser

Beitragvon c0pperdragon » 24. Mär 2015 12:19

Übrigens, der obige Link ist das Video vom CubeStormer II (verwendet 4 NXT und entsprechende Motoren).
Das neuere Modell vom Dream-Team ist der CubeStormer III (https://www.youtube.com/watch?v=X0pFZG7j5cE), und der hat die 8 EV3s und die vielen Motoren. Das ist jetzt schon so arg mit der Geschwindigkeit, dass man auf dem Video die einzelnen Bewegungen gar nicht mehr richtig mitbekommt. Mit einer normalen Videokamera kann man das gar nicht mehr filmen. Da bräuchte man schon eine Hochgeschwindigkeitskamera.
Habe auch mal nachgerechnet: Das ganze Ding enthält Lego-Teile im Preis von mindestens €4000. Plus das Smartphone.

Benutzeravatar
HaWe
Administrator
Administrator
Beiträge: 5398
Registriert: 11. Jan 2006 21:01
Wohnort: ein kleiner Planet in der Nähe von Beteigeuze

Re: Rubiks cube Löser

Beitragvon HaWe » 24. Mär 2015 12:28

also ganz ehrlich:
ich kenne zwar die üblichen Lösungsschemata (erst in der 1. Ebene oben die Ecken und die Kanten richtig ausgerichtet, evtl. kippen, dann die 2. Ebene, dann die 3....)
...
aber ich konnte mir ernsthaft nie vorstellen, wie man DAS programmiert....
Gruß,
HaWe
±·≠≈²³αβγδε∂ζλμνπξφωΔΦ≡ΠΣΨΩ∫√∀∃∈∉∧∨¬⊂⊄∩∪∅∞®
NXT NXC SCHACHROBOTER: https://www.youtube.com/watch?v=Cv-yzuebC7E

Benutzeravatar
c0pperdragon
Schreibt viel
Schreibt viel
Beiträge: 231
Registriert: 9. Feb 2015 00:29

Re: Rubiks cube Löser

Beitragvon c0pperdragon » 24. Mär 2015 21:16

Diese wirklich schnellen Lösungsalgorithmen funktionieren eigentlich alle entsprechend dem von Morwen Thistlethwaite erfundenen (http://www.jaapsch.net/puzzles/thistle.htm) und von Herbert Kociemba verbesserten (http://kociemba.org/) Algorithmus. Der ist eigentlich nur von Computern durchführbar und löst den Würfel in mehreren Phasen, wobei bei jeder Phase der Gesamtzustand des Würfels sozusagen in eine bessere Ordnung gebracht wird, die durch die nächsten Phasen aber nicht mehr zerstört wird. Die Theorie dahinter ist ein echter Hammer und zum Glück gibts dafür fix-fertigen Code.

Ich bin aber gerade dabei, für meinen neuesten Löser für beide Schritte von Kociemba's Algorithmus die Lösung komplett zu tabellieren. Das braucht dann 500MB für die erste Tabelle und 5GB für die zweite. Allein die Berechnung der Tabellen läuft jetzt schon seit Tagen. Dafür ist das Programm am Brick dann aber recht einfach und muss nur für jede Bewegung einmal in die Tabellen schauen. Bin schon gespannt, wie schnell das Ganze dann läuft.

Benutzeravatar
HaWe
Administrator
Administrator
Beiträge: 5398
Registriert: 11. Jan 2006 21:01
Wohnort: ein kleiner Planet in der Nähe von Beteigeuze

Re: Rubiks cube Löser

Beitragvon HaWe » 24. Mär 2015 21:40

im Grundsatz verstehe ich schon Koziemba's Alg: es ist einen Art A*, um eine Anfangs-Startordnung über verschiedene Knoten (Zustand nach Drehungen) in die Zielordnung zu überführen.
Der ist schon ziemlich "sophisticated", aber auch wenn ich die Idee verstehe, selber schreiben könnte ich ihn nicht.

Gilday dagegen macht es über Lookup-Tables, indem er 2x2 Teilwürfel löst. Das entspricht schon eher den manuellen Schemata. Hier sind die Lookuptables zu komplex, als dass ich sie nachvollziehen könnte.

Nein, was ich mir vostellen könnte, ist eine iterative Herangehensweise, im Prinzip:
Ohne Suchalgorithmen einen eigenen Lösungs-Alg zu schreiben, unter Zuhilfenahme der manuellen Lösungsalgs.
D.h. Ecke suchen, Orientierung ermitteln, an die richtige Postion drehen, und das Ecke für Ecke, Kante für Kante, Schicht für Schicht.
Gruß,
HaWe
±·≠≈²³αβγδε∂ζλμνπξφωΔΦ≡ΠΣΨΩ∫√∀∃∈∉∧∨¬⊂⊄∩∪∅∞®
NXT NXC SCHACHROBOTER: https://www.youtube.com/watch?v=Cv-yzuebC7E

Benutzeravatar
c0pperdragon
Schreibt viel
Schreibt viel
Beiträge: 231
Registriert: 9. Feb 2015 00:29

Re: Rubiks cube Löser

Beitragvon c0pperdragon » 25. Mär 2015 00:00

Ja, das ist natürlich wesentlich anschaulicher. Aber halt auch viel, viel langsamer.
Ein manueller Algorithmus ohne zu viele Abkürzungen braucht über 80 Züge oder so. Da sind die 20 Züge für Kociemba's Löser schon um Welten schneller. Wenns also schnell gehen soll, dann führt an diesen Algorithmen kein Weg vorbei.


Zurück zu „Projekte, Showcase, Bauanleitungen“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Yahoo [Bot] und 8 Gäste

Lego Mindstorms EV3, NXT und RCX Forum : Haftungsauschluss