RC-Empf

Atmel, PIC, VEX, Fischertechnik

Moderator: Moderatoren

Max96
Enorm-Viel-Schreiber
Enorm-Viel-Schreiber
Beiträge: 566
Registriert: 17. Aug 2009 11:39
Wohnort: Rheinland-Pfalz

RC-Empfänger an NXT

Beitragvon Max96 » 26. Sep 2010 17:04

Hi,
da ich eh noch einige RC-Empfänger und Fernsteuerungen rumliegen habe, hatte ich die Idee sie an den NXT anzuschließen, um ihn zu steuern.
Der Empfänger muss mit Strom versorgt werden (+/- Kabel am Empfänger, 4,3V vom NXT sind OK).
Aus dem Empfänger kommen zwei Kabel (+/-) raus mit einer Normalspannung von ca. 0,3V dreht man den Regler an der Fernsteuerung in die eine Richtung wird die Spannung immer größer, bis sie am Anschlag 0,4V erreicht hat. In der anderen Richtung fällt die Spannung, bis auf 0,2V.
Nun ist meine Frage, kann der NXT diesen feinen Spannungsunterschied Messen? Und wenn ja, wie viele Stufen könnten unterschieden werden (oder geht vielleicht nur Neutral und die zwei Anschläge)?
Wie muss ich die Sachen anschließen?
Gruß Max

Benutzeravatar
Sebi
Administrator
Administrator
Beiträge: 1946
Registriert: 11. Jan 2008 14:28
Wohnort: Aub
Kontaktdaten:

Beitragvon Sebi » 26. Sep 2010 18:36

Du kannst mit dem NXT AD-Wandler ca. 5mV unterschied messen.
Wobei ich hier noch einen Verstärker einbauen würde.
Aber ich schätze mal, dass das ein PWM oder Servo Signal ist. Da kann man mit dem NXT nicht einfach die Spannung messen. Das musst du wohl mal auf dem Oszilloskop angucken.
Da ich aber mal davon ausgehe, dass du nicht so wie ich (Philips PM3267 100Mhz) ein Oszilloskop hast, nehm das hier:
http://www.mindstormsforum.de/viewtopic.php?t=4921

Max96
Enorm-Viel-Schreiber
Enorm-Viel-Schreiber
Beiträge: 566
Registriert: 17. Aug 2009 11:39
Wohnort: Rheinland-Pfalz

Beitragvon Max96 » 26. Sep 2010 19:05

Danke für die Antwort,
5mV das wären 0,005V. :idee: Richtig?
Das wäre mir ja schon genau genug.
Sebi hat geschrieben:Aber ich schätze mal, dass das ein PWM oder Servo Signal ist. Da kann man mit dem NXT nicht einfach die Spannung messen. Das musst du wohl mal auf dem Oszilloskop angucken.
Ja, es ist ein Servo-Signal. Warum kann man nicht einfach die Spannung messen?
Gruß Max

Benutzeravatar
Sebi
Administrator
Administrator
Beiträge: 1946
Registriert: 11. Jan 2008 14:28
Wohnort: Aub
Kontaktdaten:

Beitragvon Sebi » 26. Sep 2010 19:52

Ja. 1mV=1 milli Volt=0,001V
Ein Servo Signal besteht nur aus 1 und 0 bzw. 0V und z.B. 5V.
Bild
Das gesamte Signal dauert 20ms. Am Anfang kommt ein 1-2ms langer Puls(im Bild w).
1ms ist ganz links (oder rechts?) und 2ms die andere Seite.
Und mit dem NXT misst man da nur entweder 5V und 0V.
Ein Multimeter misst hier den Mittelwert, der dann je nach Puls unterschiedlich ist. Das kann der NXT so nicht.

Max96
Enorm-Viel-Schreiber
Enorm-Viel-Schreiber
Beiträge: 566
Registriert: 17. Aug 2009 11:39
Wohnort: Rheinland-Pfalz

Beitragvon Max96 » 26. Sep 2010 20:16

Das Oszilloskop in dem Link den du mir geschickt hast könnte also diese digitale Information aufzeichnen? Dann könnte ich ja einfach das Signal relativ einfach auswerten.
Gruß Max

Benutzeravatar
Sebi
Administrator
Administrator
Beiträge: 1946
Registriert: 11. Jan 2008 14:28
Wohnort: Aub
Kontaktdaten:

Beitragvon Sebi » 26. Sep 2010 20:30

Jain. Mit dem NXT-Oszilloskop würdest du dann das Signal dann so ungefähr sehen. Aufzeichnen kannst du es damit nicht.
Um das Signal richtig auszulesen und auszuwerten, ist der NXT zu langsam.
Der AD Wandler hat 300Hz. Um einen Unterschied zwischen einem 1ms und 2ms Signal zu messen bräuchte man mindestens 1000Hz.

Aber vielleicht, was aber unwahrscheinlich ist, ist das Signal auch eine einfach reine Spannung(also durchgehen z.B. 0,3V). Das würdest du dann auch dem NXT-Scope an einer Linie die je nach Schalterstellung nach oben /unten wandert erkennen.

Du wirst wohl um einen externen µC zum auslesen nicht drum rum kommen.
EDIT:
Vielleicht gibt es auch ein spezial I²C-IC was das kann.
Ich frag mal im Elektroniker Forum.

Max96
Enorm-Viel-Schreiber
Enorm-Viel-Schreiber
Beiträge: 566
Registriert: 17. Aug 2009 11:39
Wohnort: Rheinland-Pfalz

Beitragvon Max96 » 27. Sep 2010 12:40

Hi,
es ist wie du gesagt hast, es ist eine in regelmäßigen Abständen zwischen Maximum und Minimum hin und her springende Kurve, drehe ich an der Fernsteuerung in die eine Richtung werden die Abstände zwischen den Bergen größer, in der anderen Richtung werden sie kleiner. Meinst du, dass der NXT wirklich zu langsam dazu ist, diese Unterschiede, die er sogar anzeigen kann, auswerten?

PS: Danke, das du dir so viel Mühe damit machst. :danke:

EDIT: Ich habe ein Programm gemacht, das die Ausschlage pro Sekunde zählt. Normal sind es ca. 300 in der einen Richtung werden es ca. 200 und in der anderen ca. 400. Damit kann man doch schon mal was anfangen.
Gruß Max

Benutzeravatar
Sebi
Administrator
Administrator
Beiträge: 1946
Registriert: 11. Jan 2008 14:28
Wohnort: Aub
Kontaktdaten:

Beitragvon Sebi » 27. Sep 2010 16:02

es ist wie du gesagt hast, es ist eine in regelmäßigen Abständen zwischen Maximum und Minimum hin und her springende Kurve, drehe ich an der Fernsteuerung in die eine Richtung werden die Abstände zwischen den Bergen größer, in der anderen Richtung werden sie kleiner. Meinst du, dass der NXT wirklich zu langsam dazu ist, diese Unterschiede, die er sogar anzeigen kann, auswerten?

Ja wenn er es anzeigen kann, kann er es auch auswerten.
Dann ist es wohl doch kein normales Servo Signal.
Bei einem normales Servosignal sind es immer 50 pro Sekunde.

Kannst du mal ein Bild von den beiden Oszillosgraphen rein stellen?

Ich habe ein Programm gemacht, das die Ausschlage pro Sekunde zählt. Normal sind es ca. 300 in der einen Richtung werden es ca. 200 und in der anderen ca. 400. Damit kann man doch schon mal was anfangen.

Dann brauchst du ja nur einen 2. Task in dem gezählt wird. :D

Max96
Enorm-Viel-Schreiber
Enorm-Viel-Schreiber
Beiträge: 566
Registriert: 17. Aug 2009 11:39
Wohnort: Rheinland-Pfalz

Beitragvon Max96 » 27. Sep 2010 20:17

Hi,
ich habe von dem Oszillographen ein Video gemacht, weil ich denke, dass es darauf besser zu sehen ist.
Hoffe, das du die Kurve in dem Video erkennen kannst.
Gruß Max

Benutzeravatar
Sebi
Administrator
Administrator
Beiträge: 1946
Registriert: 11. Jan 2008 14:28
Wohnort: Aub
Kontaktdaten:

Beitragvon Sebi » 27. Sep 2010 20:24

So wie es aussieht ändert sich tatsächlich die Frequenz.
Dann sollte es ja mit deinem einem Programm funktionieren.

Max96
Enorm-Viel-Schreiber
Enorm-Viel-Schreiber
Beiträge: 566
Registriert: 17. Aug 2009 11:39
Wohnort: Rheinland-Pfalz

Beitragvon Max96 » 27. Sep 2010 20:30

OK.
Jetzt habe ich noch die Frage, wie ich den Empfänger über den NXT mit 4,3V versorgen kann.
Ich würde ihn an grün und rot anschließen, bin mir aber nicht ganz sicher.
Gruß Max

Benutzeravatar
Sebi
Administrator
Administrator
Beiträge: 1946
Registriert: 11. Jan 2008 14:28
Wohnort: Aub
Kontaktdaten:

Beitragvon Sebi » 27. Sep 2010 20:39

Ja, Grün/Pin 4 ist +4,3 oder ,7 Volt.
Und Rot ist -

Max96
Enorm-Viel-Schreiber
Enorm-Viel-Schreiber
Beiträge: 566
Registriert: 17. Aug 2009 11:39
Wohnort: Rheinland-Pfalz

Beitragvon Max96 » 27. Sep 2010 20:43

Was denn 4,3 oder 7V? 7V wären sogar besser, weil der Empfänger eigentlich mit einer Spannung von ca. 4,5 - 7,5V läuft.
Gruß Max

Benutzeravatar
Sebi
Administrator
Administrator
Beiträge: 1946
Registriert: 11. Jan 2008 14:28
Wohnort: Aub
Kontaktdaten:

Beitragvon Sebi » 27. Sep 2010 20:49

War etwas verwirrend geschrieben.
Der eine sagt 4,3V und der andere 4,7V.
Aber ich glaube 4,3V sind es wenn man was anschließt, und 4,7 sind es ohne Last.

Max96
Enorm-Viel-Schreiber
Enorm-Viel-Schreiber
Beiträge: 566
Registriert: 17. Aug 2009 11:39
Wohnort: Rheinland-Pfalz

Beitragvon Max96 » 27. Sep 2010 20:51

OK, wird schon gehen. Das Teil zieht ja nicht viel Strom.
Gruß Max


Zurück zu „allgemeine / Nicht-Lego-Robotik und Elektronik“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 7 Gäste

Lego Mindstorms EV3, NXT und RCX Forum : Haftungsauschluss