Wo gibt es Lego-Mindstorms - Fischertechnik - Adaptersteine?

Atmel, PIC, VEX, Fischertechnik

Moderator: Moderatoren

Baudobrigus
Weniger als 15 Beiträge
Weniger als 15 Beiträge
Beiträge: 12
Registriert: 11. Jun 2012 04:42

Wo gibt es Lego-Mindstorms - Fischertechnik - Adaptersteine?

Beitragvon Baudobrigus » 24. Jun 2012 10:30

Hallo in die Runde!

Vorab: Ich bin seit ca. 40 Jahren begeisterter Fischertechnik-Fan und werde es wohl auch mein Leben lang bleiben. Gleichwohl weiß ich aber auch die Vorteile von Lego sowie Mindstorms & Co zu schätzen. Daher habe ich mir nun nach langer Internet-Recherche und auch dank eurer Hilfe gleich 2 Mindstorms-Set (8547) auf einmal zugelegt. Warum gleich 2 Sets? - Ganz einfach: Meine Frau hatte kürzlich Geburtstag und erhielt von einem namhaften und zudem sehr preisgünstigen Internet-Versandhändler einen zeitlich begrenzten 10% Bonus auf die nächste Bestellung...

Nun zu meiner Frage:
Wo gibt es die im Internet propagierten 3-D-Adaptersteine in zuverlässiger, stabiler und verschleißarmer Qualität für die Schnittstelle Fischertechnik - Lego-Mindstorms zu kaufen? - Ich denke da insbesondere an Achs-Adapter, aber auch an andere sinnvolle Adaptierungen. Leider wurde ich bislang über Google nicht fündig.

Alternativ beabsichtige ich, mir evtl. einen sog. 3D-Drucker zuzulegen. Habt ihr Erfahrungen damit? - Woher erhält man das Basis- bzw. Rohmaterial?

Grüße,
Baudobrigus

Baudobrigus
Weniger als 15 Beiträge
Weniger als 15 Beiträge
Beiträge: 12
Registriert: 11. Jun 2012 04:42

Re: Wo gibt es Lego-Mindstorms - Fischertechnik - Adapterste

Beitragvon Baudobrigus » 24. Jun 2012 11:03

@Ford: Danke für die prompte Antwort. Ich werde mich dann mal wegen der Achsadapter mit Andreas Tacke in Münster in Verbindung setzen.

Benutzeravatar
NXT pro
Super-Enorm-Viel-Schreiber
Super-Enorm-Viel-Schreiber
Beiträge: 930
Registriert: 27. Sep 2010 21:38

Re: Wo gibt es Lego-Mindstorms - Fischertechnik - Adapterste

Beitragvon NXT pro » 24. Jun 2012 12:43

Du willst dir wirklich einen eigenen 3D-Drucker zulegen? Ist das dein Ersnt? Weißt du, wieviel die Teile kosten??
Wenn dann würde ich spezielle Teile in einer Fabrik per CNC-Fräse oder Drehen fertigen lassen oder ein SketchUp-Projekt an eine von vielen Internetdiensten schicken, die das dann mit einem 3D-Drucker drucken lassen.
Hier ein Bericht über sowas: Heise c't 3D-drucken per Internetanbieter

PS an Ford: Falls du den Link nicht magst, nehm ihn einfach raus (obwohl er eigentlich nicht kommerziel ist..)
[edit FP]: ist ok, weil es ja ums Thema Roboter und Bezugsquellen geht, nicht um Schuhe oder Mädchenkleider [/edit FP]

EDIT: Ich habe nun einen Artikel gefunden, der über günstige 3D-Drucker geht: Netzwelt 3D-Drucker
Real coders don't comment their code - it was hard to write, it should be hard to understand!

Baudobrigus
Weniger als 15 Beiträge
Weniger als 15 Beiträge
Beiträge: 12
Registriert: 11. Jun 2012 04:42

Re: Wo gibt es Lego-Mindstorms - Fischertechnik - Adapterste

Beitragvon Baudobrigus » 24. Jun 2012 15:05

@ NXT pro: Warum keinen 3D-Drucker zulegen? - Bei dieser Preisentwicklung ist das wirklich erwägenswert. Natürlich müssen die Qualität des Geräts und der erzeugten Produkte dann auch stimmen, und da heißt es erst einmal abwarten. - Und darüber hinaus: Ich bin schließlich Nichtraucher (Dieses Argument muss immer wieder mal in der Familie herhalten 8-) )!

P.S.:
Ich musste gerade an meinen Großvater denken, der sich in den 60er Jahren eine kombinierte Dreh-/ Fräsbank für ca. 2000 DM ´gönnte´, weil er Nichtraucher war, wie er immer zu seiner Rechtfertigung betonte. Das war damals sehr viel Geld (ein neuer VW Käfer, der alternativ zur Anschaffung anstand, kostete da ziemlich genau 4300 DM in der Grundausstattung). In der Familie gab es viel Diskussion und Unverständnis darüber. Unterm Strich bewerten wir das heute aber alle positiv. Mein Opa werkelte damit bis ins hohe Alter, kam auch mit seinem alten VW Käfer weiter zurecht und hinterließ dank der Dreh- und Fräsbank viele besonders schöne, filigrane Modellschiffe mit feinster selbst gedrehter Takelage, aber auch Nützliches für den Alltag. Möglicherweise war das dann auch der Auslöser dafür, dass ich einen technischen Beruf ergriffen habe, was für meine Familie recht untypisch war. Und der alte VW-Käfer? - Den bekam ich als Erstwagen nach dem Abi geschenkt. Er begleitete mich durch den Wehrdienst und mein ganzes Studium. Und wenn ich mir den 3D-Drucker kaufen sollte, hoffe ich natürlich, dass hiervon auch meine zahlreichen Enkelkinder einmal profitieren können ...

andi1965
Neuer Schreiber
Neuer Schreiber
Beiträge: 2
Registriert: 2. Jul 2015 09:30

Re: Wo gibt es Lego-Mindstorms - Fischertechnik - Adaptersteine?

Beitragvon andi1965 » 21. Jul 2015 16:39

Hallo,

alle Sensoren von Lego lassen sich am Fischertechnik TX bzw. TXT Controler per I2C anschließen.
Kabel von Lego und Kabel von Fischertechnik (I2C) jeweils in der Mitte durchschneiden und Adern zusammenlöten (Schrumpfschlauch darüber)

Das funktioniert.
Wir haben an unserem autonomen Fischertechnik-Roboter (Soccer) [Robocup-Junior Teilnahme] einen IR Sensor der für Lego gedacht ist am Fischertechnik Controler in Betrieb:

www.roboter-ag-scheffelgymnasium-lahr.de


Zurück zu „allgemeine / Nicht-Lego-Robotik und Elektronik“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 10 Gäste

Lego Mindstorms EV3, NXT und RCX Forum : Haftungsauschluss