Seite 1 von 1

Re: BrickPi oder PiStorms?

Verfasst: 17. Jan 2017 11:36
von HaWe
Wenn man die beiden Sets vergleicht, dann finde ich die Lösung von PiStorms mit dem TFT-Touchscreen-Shield kompakter und sinnvoller, vor allem, wenn man EV3-ähnliche Lego-Modelle damit bauen will.
Wenn man - wie ich - allerdings Standard-Hardware verwenden will (HDMI Bildschirme, wireless keyboard/mouse) und auch nicht-Lego-Mechannik verwendet, dann wäre dieser Gesichtspunkt ntl weniger entscheidend :

https://www.generationrobots.com/de/401507-brickpi-basic-power-raspberry-pi-schnittstelle-f%C3%BCr-lego-mindstorms.html
Bild

https://www.generationrobots.com/de/402471-pistorms-base-kit-raspberry-pi-brain-fur-lego-roboter.html
Bild


Die Firma generationRobots (von der meine Links hier stammen) sitzt in Frankreich, aber sie haben auch deutsch sprechende Mitarbeiter. Also kann man auch Fragen über die "Kontakt" Funktion im Shop auf deutsch stellen.

Re: BrickPi oder PiStorms?

Verfasst: 28. Jul 2017 16:44
von HaWe
Update,
inzwischen gibt es von Dexter das BrickPi3 Shield mit neuer Firmware, die ein Stapeln der Shields mit Vervielfachung der I/Os möglich macht, außerdem existieren APIs nicht nur für Python sondern auch für C++ und Scratch. Das Design ist zwar immer noch alles andere als optimal, gerade für gestapelte Shields, und ein Display ist auch noch nicht dabei (was IMO nicht so entscheidend ist), aber dennoch sind jetzt die Möglichkeiten des BrickPi3-Konzepts die aussichtsreicheren und vielfältigeren - meiner Meinung nach - wenngleich auch durchaus noch verbesserungsfähig:
s.a. viewtopic.php?f=78&t=9054