genaue Funktionsbeschreibung zu EV3 IR Sensor + Remote + Beacon?

EV3, NXT, Tetrix, Wedo... NXT-kompatible Zweit/Drittanbieter...

Moderator: Moderatoren

Benutzeravatar
elfulus
Schreibt ab und zu
Schreibt ab und zu
Beiträge: 30
Registriert: 24. Sep 2015 13:58

Re: genaue Funktionsbeschreibung zu EV3 IR Sensor + Remote + Beacon?

Beitragvon elfulus » 25. Sep 2015 11:17

Ahoi,

das kann man sogar auf dem Brick testen mit dem praktischen Brick Datalog. Da kann bekommt man von allen Sensoren in allen ihren Modi eine Auswertung im Messwerte-Diagram in Echtzeit (auch bei der Home-Edition :) ). Der einzige Modus, mit dem man da überhaupt was anfangen konnte war der Entfernungsmodus. Allerdings sieht das dann so aus, das er einfach nur die gemessene Entfernung wieder erhöht (meist auf 100% also "weiter als 200cm"), sobald er eine IR-Quelle vorgesetzt bekommt. Wenn er ohnehin weiter weg war, spielt das also keine Rolle. Wenn er schon näher war, hilft einem das auch nicht besonders, es sei denn man würde das permanent mit einem parallel laufenden Ultraschallsensor vergleichen und die maximale gewichtete Differenz der beiden Entfernungsangaben als Indikator für die Nähe einer konstanten IR-Quelle nutzen. Ist aber vielleicht etwas überdreht.

Btw. EV3-G/Labview nutze ich vor allem zusammen mit meinem Sohn. Bevorzuge selber EV3-Basic-Kompilate (eine Super-Idee con c0pperdragon - Danke noch mal!! :D ), da für meine Zwecke C/Java/etc. Overkill ist und mich da nicht so lange (wieder) einarbeiten möchte (oder gar ev3dev / Lejos nutzen). Ich mag den Ansatz von EV3-Basic, weil er intuitiv ist und auch für Einsteiger handlich. Trotzdem gibt's Threads, Arrays, I2C-Programmierung etc. Und hinlänglich schnell ist es auch (wenn man nicht gerade KI oder neuronale Netze programmiert) :wink:
Beste Grüße vom elfulus
____________________________
EV3home+Sound,Gyro,US,F1.04H
EdimaxEW-7811Un,EV3-Basic+Labview

Benutzeravatar
HaWe
Administrator
Administrator
Beiträge: 5364
Registriert: 11. Jan 2006 21:01
Wohnort: ein kleiner Planet in der Nähe von Beteigeuze

Re: genaue Funktionsbeschreibung zu EV3 IR Sensor + Remote + Beacon?

Beitragvon HaWe » 25. Sep 2015 11:43

jap - und hast du das schon mal gemacht - eine Wärmequelle davorgehalten?
Andererseits wird die Intensität bei größerer Entfernung sicher so stark abnehmen, dass sie sich wschl wohl eher nicht detektieren lassen, vermute ich.
Moduliertes (IR) Licht wie bei Fernbedienungen ist da sicher geeigneter.
Gruß,
HaWe
±·≠≈²³αβγδε∂ζλμνπξφωΔΦ≡ΠΣΨΩ∫√∀∃∈∉∧∨¬⊂⊄∩∪∅∞®
NXT NXC SCHACHROBOTER: https://www.youtube.com/watch?v=Cv-yzuebC7E

Benutzeravatar
elfulus
Schreibt ab und zu
Schreibt ab und zu
Beiträge: 30
Registriert: 24. Sep 2015 13:58

Re: genaue Funktionsbeschreibung zu EV3 IR Sensor + Remote + Beacon?

Beitragvon elfulus » 1. Okt 2015 23:34

Ahoi,

nach ausgiebigen Test kann ich sagen, dass der EV3-IR-Sensor wirklich nur auf Lego-codierte Signale reagiert, mithin als dauerhafter Pathfinder nur geeignet ist, wenn man für diesen Zweck als "Leuchtfeuer" auch dauerhaft eine "wertvolle" Lego-FB - mit einer Dauer-Spannungsversorgung - einsetzen will.

Allerdings scheint es einen vielversprechenderen Ansatz mit dem Farbsensor zu geben. Im Modus 0 (COL-REFLECT) scheint dieser Sensor sehr spezifisch auf die typischen 940nm IR LEDs der meisten FBs zu reagieren (auch, aber nicht NUR der Lego FB). Das reichte bei einer FB mit neuer Batterie schon mind. 1m weit.

Das EV3-Datalog-Tool zeigt dabei viele Spikes (ich nehme an wegen der Codierung). Leider habe ich gerade keine 940nm LED hier, die ich als Dauersender ohne Codierung testen kann. Ein Versuch mit der (m.W. nicht codierten) IR-LED-Leiste einer Wii-Console schlug seltsamerweise fehl, obwohl die LEDs genauso leuchteten (durch Kamera sichtbar gemacht). Entweder haben die aber eine andere Wellenlänge (die verbreiteten 850nm) oder sie sind schlicht zu schwach. Letzteres glaube ich aber nicht, da sie selbst in geringster Entfernung keinerlei Reaktion des Sensors hervorriefen. Das bedeutete aber auch, das der Sensor interessanterweise wirklich sehr spezifisch auf die 940er FB-Wellenlänge reagiert (neben der Reflektion seiner eigenen Rot-LED, die aber nur näher als 10-12mm etwas bewirkt). Diese Spezifik erscheint sinnvoll, wenn man bedenkt, dass der Receiver ja auch wirklich nur auf das von der eigenen Rot-Led gesendete Lich reagieren soll. Offenbar reagiert er da nur auf einen sehr kleinen nicht sichtbaren Wellenanteil. Sonst würde er auch bei anderem roten Licht falsch positive Reflektionen liefern, was selten passiert.

Muss erst mal eine alte FB oder anderweitig ein paar 940nm LEDs ausfindig machen, mit denen ich das genauer testen kann.
Beste Grüße vom elfulus
____________________________
EV3home+Sound,Gyro,US,F1.04H
EdimaxEW-7811Un,EV3-Basic+Labview

Benutzeravatar
elfulus
Schreibt ab und zu
Schreibt ab und zu
Beiträge: 30
Registriert: 24. Sep 2015 13:58

Re: genaue Funktionsbeschreibung zu EV3 IR Sensor + Remote + Beacon?

Beitragvon elfulus » 28. Jun 2016 21:59

Ahoi,
funktioniert alles nur schlecht bis gar nicht, wenn nicht gepulstes und "richtig" moduliertes IR benutzt wird.

Benutze jetzt als permanentes "Leuchtfeuer" für die Dockingstation die Lego Power Functions FB. Diese wesentlich günstigere Alternative zur EV3 FB ist kompatibel zum EV3 IR Protokoll und konnte zudem idealerweise auch gleich als mechanischer Grundträger für die ganze Dock genutzt werden.
Beste Grüße vom elfulus
____________________________
EV3home+Sound,Gyro,US,F1.04H
EdimaxEW-7811Un,EV3-Basic+Labview


Zurück zu „Lego® Mindstorms Hardware“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 16 Gäste

Lego Mindstorms EV3, NXT und RCX Forum : Haftungsauschluss