Geisterbahn fragen

Moderator: Moderatoren

Benutzeravatar
Defence1
Schreibt ab und zu
Schreibt ab und zu
Beiträge: 40
Registriert: 16. Sep 2010 07:11
Wohnort: Abenberg

Beitragvon Defence1 » 18. Sep 2010 16:22

Hi,
für den Anfang versuch ich das mit der Feder nochmal etwas besser zu erklären :-)

Punkt 1: Du nimmst eine Feder ( Lego Technic ) und baust die auf der einen seite fest in die Konstruktion der Gesterbahn ein, aber so, das die nicht nach rechts oder links schwenken kann. auf der anderen Seite der Feder montierst du mit einem Pin eine Riemenscheibe. wenn das seil in die Konstruktion eingesetzt wird, sollte die feder dabei zusammengedrückt sein. Dadurch wird bei nachlassender Spannung das Seil immer wieder gespannt. Ideal ist das in einer Kurve, dort kann man es auch als Umlenkrolle mitverwenden.
Besser ? :-)

Benutzeravatar
Motti
Schreibt viel
Schreibt viel
Beiträge: 219
Registriert: 19. Dez 2007 13:22
Wohnort: Bonn
Kontaktdaten:

Beitragvon Motti » 18. Sep 2010 17:20

ja das ist auf jedenfall schon verständlich.


Aber:
Das Seil das man verwändet brauch ja einen gewissen Grip auf dem Riemen, damit es angetrieben werden kann. Wenn man z.B. einen Faden nimmt dreht dieser sich keienn Milimeter, weil er zu wenig Grip hat.
wenn man aber ein normales Haushaltsgummi nehemen würde hätte das seil genügend Grip, aber es müsste jede Umlekrolle angetrieben werden (siehe Seite 1 Milder von meinem Vorschlag)

Welches Seil auf dieser Erde kann man also dafür verwenden ?

Benutzeravatar
Defence1
Schreibt ab und zu
Schreibt ab und zu
Beiträge: 40
Registriert: 16. Sep 2010 07:11
Wohnort: Abenberg

Beitragvon Defence1 » 18. Sep 2010 17:28

Hi,
Doch der Faden wird sich drehen denn:
es gibt ja für die kleinen Riemenscheiben diesen Gummiüberzug ( wurde in der Modellteamserie oft als Lenkrad verwendet )
auf der einen seite hat man die Riemenscheibe mit Nut und dem Faden ( besser Schnur ) drin. auf der anderen Seite eine weitere Riemenscheibe, mit dem "Gummiüberzug" die Schnur läuft genau zwischen durch. da ja durch die Schnur die Nadeln zum Antrieb der gondeln laufen, blocken die nicht. Da die Schnur ja auch noch über den Spanner läuft, reicht dieser eine Antrieb.

Nachtrag zum Prinzip:
fie beiden Riemenscheiben sind aneinandergepresst, daher kein Schlupf. Natürlich muss der Antrieb an einer dieser Scheiben liegen, nicht an den Umlenkrollen.

Benutzeravatar
Motti
Schreibt viel
Schreibt viel
Beiträge: 219
Registriert: 19. Dez 2007 13:22
Wohnort: Bonn
Kontaktdaten:

Beitragvon Motti » 18. Sep 2010 17:35

aber wie schafft man es denn einen Beweglichen Motor darauf zu bauen, weil da ist ja diese Feder ?

Benutzeravatar
Defence1
Schreibt ab und zu
Schreibt ab und zu
Beiträge: 40
Registriert: 16. Sep 2010 07:11
Wohnort: Abenberg

Beitragvon Defence1 » 18. Sep 2010 17:38

Mein Fehler, hab nicht deutlich genug erklärt.
der Spanner und der Antrieb müssen an verschiedenen Punkten sein. Der Spanner ist nur der Spanner, nix anderes.

Benutzeravatar
Motti
Schreibt viel
Schreibt viel
Beiträge: 219
Registriert: 19. Dez 2007 13:22
Wohnort: Bonn
Kontaktdaten:

Beitragvon Motti » 18. Sep 2010 17:41

ok dann bin ich ja mal gespannt wer das so hinbekommt !

Benutzeravatar
Defence1
Schreibt ab und zu
Schreibt ab und zu
Beiträge: 40
Registriert: 16. Sep 2010 07:11
Wohnort: Abenberg

Beitragvon Defence1 » 18. Sep 2010 17:42

Das geht wirklich - sowas ähnliches habe ich schon mal gemacht - bei einem sessellift :-)

Benutzeravatar
Socko
Schreibt viel
Schreibt viel
Beiträge: 147
Registriert: 11. Aug 2010 13:00
Wohnort: In Ostwestfalen-Lippe

Beitragvon Socko » 19. Sep 2010 11:09

Hallo Kollegen!

Das mit dem Spanner habe ich eben ausprobiert.
Das funktioniert nicht, weil die Feder viel zu stark ist.
Defence: was für Gummiüberzüge meinst du denn?

Ich habe es anschließend mit einem Gummiband ausprobiert und die Gondel mit einem Faden am Gummiband festgemacht. Man kann an einer der umlenkrollen drehen, und die Gondel bewegt sich vorwerts.
Ich habe die sache an einer mini Geisterbahn ausprobiert.
Aber bei einer großen Geisterbahn gibt es das Problem, dass es keine so langen Gummibänder gibt. Außerdem: Wie soll ich die Umlenkrollen gut verstecken? Auserdem muss ich mir noch eine stabile befestigung
der rollen ausdenken. Bei der mini Geisterbahn habe ich mal den Motor ohne Getriebe drangemacht. Huii das geht ab! Danach ist die Halterung der Umlenkrollen kaputt gegangen.

Danke für eure antworten: Socko :lol:
Braucht irgendjemand ein WLAN-Kabel? Ich hab noch welche auf Lager.


ES LEBE DAS MINDSTORMSFORUM!Bild
Der Sackboy im Avatar ist ein objekt aus dem Spiel Little Big Planet (TM) von Media Molecule.

Benutzeravatar
Defence1
Schreibt ab und zu
Schreibt ab und zu
Beiträge: 40
Registriert: 16. Sep 2010 07:11
Wohnort: Abenberg

Beitragvon Defence1 » 19. Sep 2010 11:30

hi,
Es gibt 2 Arten von Technic Federn.
nimm die aus dem 8880 Supercar ( Länger ) oder die aus dem Roten Vorgänger davon ( kürzer, nich so straff ), mit denen geht das. Gummiüberzug:
Schau Dir mal das Set 5580 auf Peeron oder so an, da der "Lenkradüberzug"
Zeig mir mal bitte ein Foto deiner jetzigen konstruktion, dann kann ich Dir auch Tipps geben wegen der Umlenkrollen oder dem Spanner.
Du solltest auf alle fälle eine Untersetzung an den Motor machen, ohne ist das zu heavy, und nehm kein Gummband, sondern eine Schnur.

mindstormsler
Schreibt viel
Schreibt viel
Beiträge: 240
Registriert: 17. Sep 2008 12:06

Beitragvon mindstormsler » 19. Sep 2010 15:48

Ich hab meine Geisterbahn so gebaut...
http://mindstorms.lego.com/en-us/Commun ... ed08eb0667

Benutzeravatar
Motti
Schreibt viel
Schreibt viel
Beiträge: 219
Registriert: 19. Dez 2007 13:22
Wohnort: Bonn
Kontaktdaten:

Beitragvon Motti » 19. Sep 2010 17:54

Ich hab mal angefangen was zu bauen:

Bild

Ich hoffe ihr könnt erkennen wo die bahn langfahren soll.

Bild

Bild

Hat jemand ne Idee wie ich die Gondel am seil befestigen kann?

Benutzeravatar
Defence1
Schreibt ab und zu
Schreibt ab und zu
Beiträge: 40
Registriert: 16. Sep 2010 07:11
Wohnort: Abenberg

Beitragvon Defence1 » 19. Sep 2010 19:53

Hi Motti,

wie Dick ist das Seil das du verwendest ?

Benutzeravatar
Motti
Schreibt viel
Schreibt viel
Beiträge: 219
Registriert: 19. Dez 2007 13:22
Wohnort: Bonn
Kontaktdaten:

Beitragvon Motti » 19. Sep 2010 20:23

momentan
noch garkeins
bis jetzt hab ich nur den streckenverlauf entwickelt. Habe nochh schwierigkeiten mit der fadenführung.

Benutzeravatar
Defence1
Schreibt ab und zu
Schreibt ab und zu
Beiträge: 40
Registriert: 16. Sep 2010 07:11
Wohnort: Abenberg

Beitragvon Defence1 » 19. Sep 2010 20:34

Hi,

wenn du das Seil Dick genug ist, kannst du das, wie ich geschrieben hatte, mit Nadeln machen die du durch das seil steckst. Die Nadlen selbst kannst du dann in irgendeinem Legoteil befestigen. Eine "nur Lego" Lösung ist mir damals bei meinem Projekt auch nicht eingefallen :-((
Nachtrag:
Das mit den 2 ebenen gefällt mir gut :-)

Benutzeravatar
Socko
Schreibt viel
Schreibt viel
Beiträge: 147
Registriert: 11. Aug 2010 13:00
Wohnort: In Ostwestfalen-Lippe

Beitragvon Socko » 20. Sep 2010 12:56

Mann Mann Mann! Ihr legt euch aber ins Zeug!
Also: Lego Federn habe ich nur die gelben von Off-Roader.
Außerdem würde ich gerne bei Gummibändern, wegen dem Grip, bleiben.

Mindstormser: Ich verstehe nicht was das auf dem Bild sein soll?
Den NXT möchte ich aber nicht verwenden.

Motti: Eine ebene reicht. Kein unnötiger aufwand.
Allerdings hat meine Geistebahn nur eine Schiene und hinten Räder oder so.
Diese gleiten auf glatten steinen.
Edit: Wär auch toll wenn man auf deiner Geisterbahn irgendwo einsteigen könnte...

Gruß: Socko :D
Braucht irgendjemand ein WLAN-Kabel? Ich hab noch welche auf Lager.


ES LEBE DAS MINDSTORMSFORUM!Bild
Der Sackboy im Avatar ist ein objekt aus dem Spiel Little Big Planet (TM) von Media Molecule.


Zurück zu „Tetrix, Lego Technik, Wedo ...“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste

Lego Mindstorms EV3, NXT und RCX Forum : Haftungsauschluss